Jan Frodeno und Sebastian Kienle sind Aushängeschilder im Triathlon. Es gibt kaum Langdistanz-Athleten, die in der Triathlon-Szene beliebter sind, wie die beiden Deutschen Athleten.

Nachdem Jan Frodeno den Anfang machte, zogen Sebastian Kienle und weitere Athleten im Kampf um Transparenz nach und veröffentlichten ihre Dopingtests 2019.

Anti Doping Tests Jan Frodeno

Der dreifache IRONMAN World Champion Jan Frodeno hatte zumindest 14 Tests 2019. In den Monaten März, April und Mai wurde er vier mal in seiner Wahlheimat Girona in Spanien von der Deutschen Nada getestet.

Bei seinen drei IRONMAN Rennen im Kraichgau, in Frankfurt und auf Hawaii hatte Frodeno jeweils eine Wettkampfkontrolle. Dazu kommen im Juni, Juli und August noch je eine Trainingskontrolle in Girona.

Im September und Oktober erhielt Frodeno drei mal von der Deutschen NADA Besuch auf Maui und in Kona für weitere Out of Competition Tests.

Am 20. Dezember kam eine weitere Kontrolle der NADA Deutschland hinzu.

Anti Doping Tests Sebastian Kienle

16 mal wurde Kienle bis 20. Dezember 2019 getestet.

  • 15 Tests enthielten Urinproben
  • 9 Tests waren auch Bluttests
  • 11 Tests wurden von der Nationalen Anti Doping Agentur in Deutschland (NADA) veranlasst
  • 1 Test wurde von der ITU veranlasst
  • 4 Tests wurden von IRONMAN in Auftrag gegeben
  • 12 Tests waren sogenannte “out of competition” Tests – Trainingskontrollen
  • 10 Tests wurden ausserhalb seines bekanntgegebenen Time Slots im “Whereabout” gemacht
  • 12 Tests wurden nicht zu Hause durchgeführt.

 

Anti Doping Tests Patrik Nilsson

Der starke Schwede Patrik Nilsson wurde zehn mal getestet. Einem Wettkampftest stehen, aufgrund seiner hohen DNF Rate heuer neun Trainingskontrollen gegenüber. Wie Nilsson schreibt “Aufgrund der Geschichte im Radsport leider kein Beweis für meine Sauberkeit …”

Anti Doping Tests Cameron Wurf

 

Cameron Wurf vermisst in seinem Protokoll jene Tests rund um die Challenge Roth. Er betont, 2019 mehr Tests gehabt zu haben, als zu seiner aktiven Zeit als Radfahrer.

Anti Doping Tests James Cunnama

Der Südafrikaner James Cunnama zeigt sich enttäuscht, aufgrund seiner Leistungen 2019 nicht mehr dem IRONMAN Testpool für 2020 anzugehören. Immerhin gewann Cunnama im Juni einen IRONMAN Event. Cunnama betont aber, weiterhin im Pool der nationalen Anti-Doping Agentur zu sein.

About the Author: Stefan Leitner

Stefan Leitner ist Herausgeber der Zeitschrift Trinews. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Als Inhaber der Sport und Event Agentur Leitner organisiert Stefan Leitner mit seinem Team die ALOHA SPORT Events. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Leave A Comment