Franz Höfer setzt die Weltcupsaison in Kanada fort 1
Triathlon Szene Österreich

Franz Höfer setzt die Weltcupsaison in Kanada fort

Der Salzburger Triathlet Franz Höfer ist wieder unterwegs. Nach dem doch enttäuschenden 51. Platz beim Heimrennen in Kitzbühel und der anschließenden Formsteigerung, die sich im 32. Platz bei der Europameisterschaft in Pontevedra (Spanien) niederschlug, hat der 31-jährige Triathlet vom Tri-Team Hallein nun Kanada im Visier. Am 10. Juli 2011 steigt der ITU Triathlon World Cup in Edmonton, und dort möchte Franz Höfer wieder angreifen, ist bei der Zielsetzung aber vorsichtig: “Ich habe wieder intensiv trainiert, mich auf das Rennen gut vorbereitet und möchte die Trainingsleistungen in ein gutes Wettkampfresultat umsetzen. Die Dichte im Weltcuptross wird aber von Jahr zu Jahr größer, immer mehr junge Athleten, die schon früh mit dem Sport angefangen haben, stürmen in die Weltspitze. Da muss wirklich alles passen, will man vorn dabei sein.” Abflug nach Kanada ist morgen, Donnerstag, vom Flughafen in München.

Auch danach bleibt nicht viel Zeit für Regeneration, denn schon am 16. Juli 2011 will der Heeressportler bei der österreichischen Half Ironman Staatsmeisterschaft am Obertrumer See teilnehmen. Nach diesem Programm, das in fünf Wochen inklusive der österreichischen Staatsmeisterschaft über die Olympische Distanz (2. Platz) insgesamt fünf Rennen umfasst, wird Franz Höfer wieder einen längeren Trainingsblock einlegen und die weiteren Ziele definieren.

Tags:

Weiterführende Beiträge

Amerikanischer Sieg bei den Damen
Steeltownman bei Premiere fast ausgebucht
Menü
X
X
X