Triathlon Matte
Triathlon Szene Österreich

Filip Ospaly als Favorit beim IRONMAN 70.3 St. Pölten

Im Rahmen der Pressekonferenz präsentierten die Veranstalter stolz den dreifachen Austria IRONMAN 70.3 St. Pölten-Sieger Filip Ospaly, aber auch den großen österreichischen Hoffnungsträger Franz Höfer, der letztes Jahr bei seinem ersten IRONMAN Debüt beim IRONMAN Austria in Klagenfurt den ausgezeichneten 4. Platz erreichen konnte.

Außerdem konnten noch die beiden Niederösterreicher Nico Wihidal, der österreichische Meister im Sprint und jeweils Vize-Staatsmeister Olympische Distanz und Langdistanz 2013 und Michaela Rudolf, die in ihre zweite Profisaison starten wird und letztes Jahr ausgezeichnete Ergebnisse eingefahren hat – 2012 Dritte beim Austria IRONMAN in Klagenfurt, mehrfache Hawaiistarterin und Vizeweltmeisterin in ihrer Altersklasse – bei der Pressekonferenz begrüßt werden.

Zwar nicht persönlich anwesend, aber dafür am Rennwochenende mit dabei ist die zweifache Austria IRONMAN 70.3 St. Pölten Siegerin und zukünftige Neo-Österreicherin Yvonne Van Vlerken. Den eingefleischten IRONMAN Fans ist Van Vlerken sicher noch dank ihrem phänomenal spannenden Zieleinlauf mit Erika Csomor im Jahr 2010 bekannt. Außerdem freuen sich die Veranstalter über die Zusage von Sonja Tajsich. Die Münchnerin als dreifacher IRONMAN Champion und Viertplatzierte beim letztjährigen IRONMAN Hawaii ist die Herausforderin von Yvonne Van Vlerken.

Tajsich selbst schreibt auf ihrer Website: „Es ist ein herrlicher Wettkampf und nachdem ich die letzten beiden Jahre jeweils genau einen Tag vor dem Start krank wurde, fühle ich so etwas wie eine offene Rechnung dort zu haben.“ Für weitere Spannung am Wettkampftag sorgen unter anderem auch noch Angela Naeth (CAN), Anja Beranek (GER) und Simone Brändli (SUI).

Das Duell

Wie im letzten Jahr dürfen die Veranstalter Bart Aernouts in St. Pölten als den großen Herausforderer von Filip Ospaly begrüßen. Bart Aernouts, der erst seit dem Jahr 2010 im Triathlon am Start ist, war zuvor ein erfolgreicher Athlet im Duathlon (mehrere Spitzenplätze). Der sechsfache IRONMAN 70.3 Sieger, davon feierte er drei in Antwerpen, konnte bereits in diesem Jahr einen Sieg in der IRONMAN 70.3 Serie in Buffalo City verzeichnen. Nun dürfen sich die Zuseher auf einen spannenden Wettkampf zwischen dem dreifachen Austria IRONMAN 70.3 St. Pölten-Sieger Filip Ospaly und dem dreifachen IRONMAN 70.3 Antwerpen-Sieger Bart Aernouts freuen – Gänsehautfeeling ist in der Eventarena der Sportwelt Niederösterreich garantiert!

Die Startliste der männlichen und weiblichen Pro Athleten verspricht ein spannendes Rennen. Bei diesem TOP- Aufgebot blickt die gesamte Triathlonszene am 26. Mai 2013 nach St. Pölten.

Neues IRONMAN-Areal in der Sportwelt Niederösterreich

Auf die Athletinnen und Athleten sowie die Besucherinnen und Besucher des Austria IRONMAN 70.3 St. Pölten warten einige Neuerungen im Vergleich zum letzten Jahr. Die wohl augenscheinlichste Veränderung ist der Umzug des IRONMAN-Geländes in die Sportwelt Niederösterreich. Die moderne NV Arena bildet nicht nur durch ihre Attraktivität und ihre Infrastruktur, sondern auch durch ihre Nähe zu den Seen sowie der Eventarena einen perfekten Mittelpunkt des IRONMAN Geländes.

Während des Rennens werden dort das Media Center, Massageplätze für die Athleten und die Sanitäranlagen zu finden sein. Zudem findet die Wechselzone ein neues spektakuläres Zuhause auf dem Trainingsplatz des SKN St. Pölten. Dieser neue Platz bietet die Möglichkeit für die Zuschauer, jetzt noch näher am ganzen Geschehen teilhaben zu können. „Ziel der Events muss sein, dass der Sportler noch mehr im Mittelpunkt steht als bisher“, sagt der CEO der World Triathlon Corporation, Thomas Dieckhoff.

Side Events für alle Generationen

Auf die Side Events wurde natürlich nicht vergessen. Die neue Umgebung bietet mehr Abwechslung für die IronGirls und Men Run-Teilnehmer, welche ihre Stärke in zwei verschiedenen Variationen am Freitag dem 24. Mai 2013, rund um die Traisen und den Ratzersdorfer See präsentieren können. Die Nachwuchs-Sportler bekommt am Samstag, dem 25. Mai 2013 ihre große Chance, denn dann heißt es wieder „Was Erwachsene können, können die IronKids schon lange“.

Anmeldestand: Zum Stand vom 12. April 2013 kann der Austria IRONMAN 2.256 angemeldete Athleten verzeichnen. Damit sind nur mehr wenige Plätze bis zum 26. April zur Verfügung.

Kommentare

Schlagworte
TVB Klagenfurt

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X