TVB Klagenfurt
Triathlon Szene Österreich

Falch holt Crosstriathlon Weltmeisterschaftstitel

Für die wohl beste Meldung des heutigen Tages aus Österreichischer Triathlonsicht sorgte Martin Falch. Der Paratriathlet holte in seiner Wertungsklasse überlegen die Goldmedaille und siegte nach 1:25:28 Stunden mit über 7 Minuten Vorsprung. Nach dem Schwimmen betrug sein Rückstand auf die Spitze noch etwas über eine Minute, doch mit der schnellsten Rad und Laufzeit sicherte er sich den langersehnten Weltmeisterschaftstitel der Crosstriathleten. „Ein Traum ging in Erfüllung. Ich wurde Crosstriathlon Weltmeister.Ein perfekter Tag.Das harte Training hat sich bezahlt gemacht.Danke an alle fürs Daumen halten.Danke auch meinen Sponsoren und ALLEN die mich unterstützen und es möglich machten, dass dieses Projekt zu einem Erfolg wurde.“ so Martin Falch nach dem Bewerb.

Die Österreicherin Carina Wasle hat am Samstag in Den Haag bei den Weltmeisterschaften im Cross-Triathlon in 2:41:23 Stunden Rang sieben belegt. Gold holte nach 1 km Schwimmen, 26 km auf dem Mountainbike und 9 km Geländelauf die Tschechin Helena Erbenova (2:22:11).

Im Bewerb der Elite feierte der Südafrikaner Conrad Stoltz den erwarteten Favoritensieg. Stoltz siegte knapp mit etwa 15 Sekunden Vorsprung vor Ruzafa Ruben aus Spanien und Brice Daubord aus Frankreich. Bester Österreicher wurde Michael Szymouniuk mit 8 Minuten Rückstand auf Rang 13. Markus Benesch belegte Rang 22.

Szymoniuk über den Bewerb: „In Den Haag, ein Crosstriathlon? Anders als erwartet gibt es hier alles, was zu einem Crosstriathlon dazugehört! Das Schwimmen ist ganz nach dem Geschmack eines Crosstriathleten, von Wellen über Strömungen bis hin zu Gezeitenschwankungen sind alle Nautischen Herausforderungen dabei! Die Bikestrecke stellt eine spezielle Anforderung an die Österreicher, es gab lange Strandpassagen, für die möglichst breite Reifen ohne Profil bevorzugt werden. Vom Strand geht die Strecke durch die Dünen von Kijkduin über Stiegenpassagen, Tragepassagen und durch tiefen, weichen Sand, aber auch schmale, enge Kurven und Singeltrails haben nicht gefehlt! Die Laufstrecke verläuft durch die Dünen, in denen überwiegend tiefer Sand war. Lediglich am Strand, nahe am Wasser konnte man Tempo machen, die Laufrunde war drei mal zu bewältigen.“

In der U23 Kategorie wurde Dominik Wychera siebenter von neun Athleten. Sein Rückstand auf den Klassensieger betrug etwa 11 Minuten.

Kommentare

Schlagworte
TVB Klagenfurt

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X