Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

DNF von Niederreiter

Der Sieg beim IRONMAN Australia ging etwas überraschend an den Dänen Jimmy Johnsen vor dem Deutschen Horst Reichel und Matt White aus Australien. Nicht so gut lief es unter anderem für den Titelverteidiger Timo Bracht. Bracht wurde nach zwei defekten auf der Radstrecke bei Laufkilometer 10 wegen unerlaubter Hilfe disqualifiziert. Er ging mit etwa 22 Minuten auf die Laufstrecke, bei KM 10 kam allerdings das Aus. Bei seiner zweiten Panne wechselte er das Laufrad und nahm ein Ersatzlaufrad.

Auch Daniel Niederreiter musste den Bewerb vorzeitig beenden. Seine persönliche Stellungnahme:

Übermut tut selten gut kann ich leider nur sagen, nachdem ich für mich a echt super Rennen mit meinem 2 Platz in Wales gemacht habe hab i mir gedacht i probier de HawaiiQuali bei de Pros und fahre schnell mal nach Australien um Punkte zu sammeln…. wahr leider eine sehr schlechte Idee!!! weiß leider nicht an was es gescheitert ist? schlechte Form? zuviel trainiert? zuwenig spezifisch trainiert? Zeitumstellung zu knapp vorher angereist? oder wollte ich einfach nur mehr als ich drauf habe? usw

Zum Rennverlauf: Die Profis hatten dieses jahr im Gegensatz zu den Amateuren Strand Laufschwimmstart was i eigentlich sehr cool finde…. Beim Schwimmen sehr starker Wellengang und ich hatte für mich ein extrem gutes Schwimmen heute… hab mir immer gedacht is des Geil wann das so weiter geht heute dann wird das der Wahsinn..ha ha …als dritter vom Profifeld aus dem Wasser und extremst motiviert… nachdem Schwimmen in letzter Zeit eigentlich immer meine schlechteste Disziplin wahr….. dann gings los am Rad… und nach ca 20 Kilometer empty aus komplett leer ohne Kraft und das bei starkem Wind und alles flach echt cool wahr das Gefühl … mich überholte einer nach dem anderen und leider auch Leute bei denen ich eigentlich weiß das sie normalerweise langsamer am Rad fahren wie ich…. ich dachte mir am Anfang die überziehen wahrscheinlich alle aber dem wahr leider nicht so ich wahr wirklich so schwach.

Was ich aber zum damaligen Zeitpunkt noch wußte das ich sicher nicht extra nach Australien fliege und dann nicht finishe… auch wenn ich irgendwann ins Ziel komme…… bin am Rad dann eigentlich alles über dem Limit gefahren trotz langsamer Zeit und habe dabei auch schon gespürt wie der Sonnenbrand auf meinem Rücken wächst trotz 50plus Schutzfaktor das höchste das es in Australien gibt….. auf jedn Fall hab i dann die 180 km am Rad irgendwie „überlebt“ und hab mir versucht dauernd einzureden… soo jetzt gibts dann viel Coca Cola beim Laufen und dann wird das schon irgendwie…. beim weglaufen wahr i dann schon so hinig nach km 1 das i mir gedacht habe so das wahrs i muaß jetzt wirklich zum gehen anfangen und kein einziger Schatten…. bin jetzt keiner der den Marathon zum Abschluß gehen möchte bei 35grad nur um ins Ziel zu kommen… verstehe jeden der das so machen möchte aber das ist nicht mein Ziel warum i Ironman mache! hab mir dann gedacht einfach ganz langsam Laufen und dann nach Cola und Gel auf einmal is wirklich wieder besser gegangen und dann hab i mir gedacht cool i pack des heute auch wenn ich von meinem eigentlichen Ziel schon Lichtjahre entfernt wahr…. das Problem wahr irgendwann sah ich dann alles verschwommen ..das dann immer schlimmer und schlimmer wurde und dann hatt es mich bei Kilometer 32 weggedreht… will jetzt gar nicht näher drauf ein gehn ausser vorne und hinten Kreislauf und co zum „Glück“ is ma das ganze im Start Ziel Bereich passiert wo das Sanizelt wahr…. brauch i nie wieder sowas…. so das wahren jetzt genug ausreden 😉 

wahr wohl a bissl zu naiv und übermütig um zu glauben schnell mal nach Australien Punkte sammeln…. na ja ma lernt nie aus…. die Brandblasen auf der Schulter werden mich wohl leider den ganzn Winter an das Rennen erinnern…….. Naja das heißt dann wohl leider kein Profistartplatz nextes Jahr in Hawaii… werd sicher keine Auslandswettkämpfe mehr bestreiten um mich zu Qualifizieren… ausser viel Geld und Urlaubsverlust bringt das in meinem Fall gar nichts!….. nextes Jahr dann wieder alle Rennen in Österreich und zum Abschluß vielleicht wieder Ironman Wales das ist eher mein Wetter……. so und jetzt Winterschlaf

Kommentare

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X