Triathlon Szene Österreich

Die Strecken in Kitzbühel

Das Schwimmen:

Geschwommen werden 750 Meter im Schwarzsee. Die Profi Athleten starten ihre Schleife mit einem Startsprung, während die Altersklasseathleten mit einem Wasserstart in drei Wellen die 750 malerischen Meter in Angriff nehmen werden.

Das Rad fahren:

Hier werden die Qualen zum ersten Mal richtig schmerzhaft werden. Auf die Athleten warten 11,55 Kilometer mit 867 Höhenmetern. Gestartet wird mit einer Radrunde durch die Innenstadt von Kitzbühel gefolgt von der Auffahrt über die Kitzbüheler Horn Mautstraße bis zur Talstation Brunellenlift. Nach der Durchfahrt durch Kitzbühel und dem Unterfahren der Eisenbahntrasse beginnt das Kitzbüheler Horn. Ein Berg, der steil anfängt und bis zum Gipfel einfach nicht flacher wird. Nach einem steilen Anstieg gleich zu beginn, folgenden ebenso Steile Passagen und richtung Talstation Brunellenlift noch steilere Abschnitte. Die letzten 7 Kilometer bis zur zweiten Wechselzone sind beschildert. Die steilsten Abschnitte mit extra Tafeln markiert, welche die Steigung anzeigen. Während der Anstieg nach Alp de Huez “21 Kehren des Teufels” hat, sind es insgesamt 16 Kehren hinauf in die zweite Wechselzone. 18 Kehren wären es bis zum Alpenhaus – aber das ist das Ziel des Laufens.

Das Laufen:

Dem nicht genug setzt die letzte Disziplin den Anstrengungen noch das Sahnehäubchen auf. 2,55 Kilometer mit 136 Höhenmetern sind zu bewältigen. Von der zweiten Wechselzone mit einer Schleife am Almenplateau über den Schlussanstieg zum Alpenhaus hinaus werden die Athleten vom Veranstalter geschickt. Das Sahnehäubchen wäre wohl der weitere Anstieg über 2,5 Kilometer hinauf zum Gipfel des Kitzbüheler Horns gewesen – darauf haben die Veranstalter allerdings den Athleten zu liebe verzichtet.

Alle Bilder zu den Strecken gibt es in unserer Photogalerie.

Tags:

Weiterführende Beiträge

trinews.at Trainingscamp im WAHAHA Paradise
Dein Motivationsspruch auf den Straßen auf das Horn
Menü
X
X
X