Triathlon Szene Österreich

Die Damen beim POWERMAN Weyer

Am Wochenende zeigte die Dänin Susanne SVENDSEN wieder ihre Stärke. Sie setzte sich beim POWERMAN Vlaandern / Geel (BEL) am Rad von ihren Konkurrentinnen ab und brachte den Vorsprung sicher ins Ziel. Sie ist damit nach ihren Siegen 2011 und 2012 heiße Favoritin für den POWERMAN in Weyer. 

Herausgefordert wird sie von der 2. des Vorjahres – Simone HELFENSCHNEIDEROFNER (Staatsmeisterin 2011 und 2012), die im Vorjahr ein POWERMAN World Series Rennen in Italien gewann und der Schweizerin Petra EGGENSCHWILER (3. im Vorjahr).

Weiters am Start: Michelle PARSONS (GBR – Siegerin des POWERMAN Austria 2007, 3. im Jahr 2010, 5. 2012), Julia VIELLEHNER (GER – Deutsche Vizemeisterin Mitteldistanz 2012) sowie Nicole KLINGLER (LIE). Simone HELFENSCHNEIDER-OFNER tritt auch an um ihre Staatsmeistertitel 2011 und 2012 zu verteidigen. Stark sind heuer auf alle Fälle Sophie SCHOBER (NÖ) und Nicole HOVER (Bgl.), derzeit Zweite und Dritte in der Zwischenwertung des ÖTRV Duathlon-Cup.

Bei den Damen wird eine sehr prominente Sportlerin am Start sein. Die Berglauf-Weltmeisterin Andrea MAYR schnuppert heuer erstmals in den POWERMAN Duathlon. Die schnellste Ausdauerdame Österreichs wird im Staffelbewerb gemeinsam mit ihrem Freund Andreas STITZ starten, um so wieder Erfahrung in einer früher schon vertrauten Disziplin zu sammeln. Andrea MAYR gewann heuer schon den Berglauf-Europameistertitel im bulgarischen Borovets und auch den Großglockner Berglauf mit Streckenrekord.

Ein Antreten auf der Langdistanz wollte die in Gmunden arbeitende Ärztin heuer noch nicht riskieren. „Aber für die Zukunft habe ich das geplant“, verspricht die ehemalige Junioren WM Vierte im Duathlon.

Tags:

Weiterführende Beiträge

update: Koblmüller holt Rang 7 bei XTERRA, Wasle auf Rang 4
Ausee Triathlon lockt am Feiertag
Menü
X
X
X