Triathlon Matte
Triathlon Szene Österreich

Wutti siegt bei Silvesterlauf in Klagenfurt

Bei frühlingshaften Temperaturen, teilweise wärmer wie bei so manchem Triathlon Bewerb heuer, fanden heute zahlreiche Silvesterläufe in Österreich statt. Zahlreiche Triathleten nutzten die Läufe für eine letzte – oder erste – Formüberprüfung.

Eva Wutti konnte dabei den Silvesterlauf in Klagenfurt über 10 Kilometer gewinnen. Gestartet wurde dabei bei Maria Loretto. Von dort ging es zur Steinernen Brücke und wieder retour zum Schlossgarten im Schloss Loretto.

In einer Zeit von 36:35 Minuten gewann Wutti mit deutlichem Vorsprung vor ihren Verfolgerinnen Cornelia Wohlfahrt und Antonia Luchini. Bei den Herren kam Marcel Pachteu-Petz als bester Triathlet auf Rang fünf. Er absolvierte die Strecke in 34:43 Minuten. Der ehemalige Triathlon Profi Andreas Di Bernado kam in 39:06 Minuten auf Rang 17.

Beim Silvesterlauf in Seekirchen, Salzburg kam Lukas Hollaus mit einem Schnitt von 2:58 min/km auf den 2. Gesamtrang. Er benötigte 17:14 Minuten für die knapp 5,8 Kilometer. Peter Herzog gewann nach 16:56 Minuten in Seekirchen am Wallsee. 17:30 Minuten benötigte Lukas Pertl und war dabei 1:16 Minuten schneller als sein Bruder Philip Pertl

Schlagworte
Ekoi

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben – in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen.

Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X