TVB Klagenfurt
Triathlon Szene Österreich

Wihlidal mit Sprint zum Sieg in Ternitz

Beim Sprinttriathlon in Ternitz ist die Auftaktdisziplin im Freibad von Ternitz zurückzulegen. Nach 500 Metern geht es auf die 20 Kilometer lange Radstrecke ehe nochmals 5 Kilometer zu laufen sind. Der heurige Bewerb galt auch als letzte Qualifikationsmöglichkeit für die heimischen Age Group Athleten für die Triathlon Europameisterschaften in Genf über die Sprintdistanz.

Niko Wihlidal stieg zeitgleich mit Paul Ruttmann aus dem Wasser. Christoph Schlagbauer fasste 40 Sekunden Rückstand auf den 500 Metern aus. Doch auf dem Rad zeigte das Trio seine Klasse. Den schnellsten Radsplit fuhr Paul Ruttmann. Der Linzer vom Polizeisportverein nahm Wihlidal 26 Sekunden ab. Ebenfalls unter 29 Minuten auf der 20 Kilometer Strecke blieb Christoph Schlagbauer, der sich gerade in der Vorbereitung auf den IRONMAN Lanzarote befindet.

Beim abschliessenden Lauf ging es weiterhin knapp zu. Wihlidal holte Sekunde um Sekunde auf und konnte sich schlussendlich dank der schnelleren Wechselzeiten und dem schnellsten Laufsplit gegen Paul Ruttmann durchsetzen. Rang 3 ging an Christoph Schlagbauer.

Bei den Damen triumpfierte Simone Fürnkranz und feierte dabei fast einen Start Ziel Sieg. Nach dem Schwimmen lag noch Lena Pernold in Führung. Schlussendlich kam Pernold auf Rang 3 ins Ziel. Rang zwei holte sich Nathalie Birli.

Kommentare

Schlagworte
TVB Klagenfurt

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X