Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

Waldmüller und Birngruber in Blindenmarkt nicht zu stoppen

Christian Birngruber, Alexander Frühwirth, Niko Wihlidal, Bernhard Keller, Philipp Podsiedlik, Daniel Pernold, … Die Liste der prominenten Starter liesse sich noch beliebig fortsetzen.

Bei strahlendem Sonnenschein fiel pünktlich um 10:30 Uhr der Startschuss zur ersten Welle. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl – die heuer sicher das Limit im See und auf der Radstrecke auslotete – wurde erstmalig nicht sitzend vom Ufer, sondern stehend im Wasser gestartet. Das Tempo gab gleich der junge Linzer Peter Nehmeth vor, der nach 08:03 Minuten nach 700 Metern dem Ausee entstieg. Die Verfolger hatten zu diesem Zeitpunkt bereits eine Minute Rückstand.

Die Entscheidung fiel allerdings auf der eher schweren Radstrecke. Nach drei flachen Kilometern flogten ein paar knackige Hügel und eine langgezogene Abfahrt, bei der man sich nicht ausruhen konnte, ehe es in die zweite Runde ging. Mit 30:23 Minuten für 20 Kilometer legte Christian Birngruber den Grundstein für seinen Sieg. Dahinter folgte Wolfgang Mangold mit der zweitschnellsten Radzeit.

Beim abschliessenden Lauf ging es drei mal um den Ausee. Niko Wihlidal vom SKINFIT Racing Team folgte machte mit der schnellsten Laufzeit von ehrlichen 5 Kilometern mit 16:38 Minuten einige Platzierungen gut, an der Spitze wurde Christian Birngruber von Wolfgang Mangold gejagt. 

Nach 58:06 Minuten siegte Birngruber schlussendlich mit 30 Sekunden Vorsprung auf Wolfgang Mangold.

Die Athleten über 40 Jahren starteten in der zweiten Welle mit 3 Minuten Rückstand. Einsam pflügten Alex Frühwirth, Albuin Schwarz und Bernhard Keller durch das Feld der ersten Welle. Bereits im Wasser schwommen sie auf die zuvor gestartete Gruppe auf. Alex Frühwirth schaffte es schlussendlich noch, Niko Wihlidal vom Podest zu verdrängen und landete nach 59:39 Minuten auf Rang 3.

Bei den Damen siegte überlegen die SKINFIT Athletin Lydia Waldmüller vor Julia Hauser und Victoria Schenk. Waldmüller dominierte sowohl im Wasser wie auch auf dem Rad den Wettkampf und begnügte sich beim Lauf mit der drittschnellsten Radzeit.

Der Blindenmarkt Triathlon ist eine tolle Veranstaltung, bei der die Veranstalter mit viel Herzblut für die Athleten da sind. Peter Mayer, Mr. 60seven erklärte gefühlte hunderte Male die Wirkungsweise von Neoprenanzügen und alle 5 Minuten wurde ein Neo getestet. Auch schwimmzone.at war vor Ort und half bei Not am Mann aus. Moderiert wurde der Tag von Hugo Mayer, der am kommenden Wochenende den Powerman in Weyer organisiert.

Mit über 300 Athleten waren allerdings die Grenzen der bestehenden Strecken ausgelotet. Auch wenn noch zahlreiche Athelten gerne gestartet wären, um einen faireren Wettkampf zu garantieren mussten die Veranstalter das Limit einhalten.

Kommentare

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X