Ekoi
Triathlon Szene Österreich

Vilic sensationell auf Rang 7

Sara Vilic erwischte einen guten Start und kam als 12. (+ 11 Sekunden) aus dem Wasser. Noch in der ersten Runde konnte sie sich am Rad in die Führungsgruppe vorarbeiten. Bei leicht bewölkten Bedingungen und 18,3° C Außentemperatur, wechselte die leicht verkühlte Lisa Perterer als 49. auf das Rad (+ 01:37 min). Auf der Radstrecke hielt die 18-köpfige Spitzengruppe das Tempo hoch und konnte so den Vorsprung auf die Verfolger bis zum zweiten Wechsel auf über eine Minute ausbauen. In dieser ersten Verfolgergruppe auch Gwen Jorgensen (USA) und Jodie Stimpson (GBR), die beide noch um den Gesamtsieg der WM-Serie kämpften. Während Sara Vilic als tolle Fünfte (+ 3 Sekunden) das Rad abstellte, musste die starke Läuferin Lisa Perterer mit einem Rückstand von 4:27 min in der zweiten Wechselzone das Rennen frühzeitig beenden.

Während Gwen Jorgensen das Feld von hinten aufrollte und nicht nur den Tagessieg, sondern auch den Gesamtsieg der WM-Serie damit für sich entscheiden konnte, blieb Sara Vilic auf TOP 10 Kurs. In einem Zielsprint erreichte sie mit + 01:19 Sekunden Rückstand als 7. das Ziel. Lediglich vier Sekunden fehlten ihr auf den 4. Platz! Es ist dies nicht nur die beste Platzierung der Kärntnerin in der absoluten Weltspitze für sie, sondern auch das beste Ergebnis für eine österreichische Athletin in einem WM-Serienrennen überhaupt!

Sie wird damit auch am heutigen Tag zweitbeste Europäerin! Sara Vilic in einem ersten kurzen Statement nach dem Rennen: „Ich bin total überrascht! Ich freue mich riesig und bin überglücklich!“

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X