Vanhoenacker verletzungsbedingt bei IRONMAN Neuseeland nicht am Start

Eigentlich sollte es der letzte lange Lauf im Trainingslager auf Lanzarote sein. Eine letzte Formüberprüfung vor der Heimreise und vor der gezielten Vorbereitung auf den IRONMAN Neuseeland am 5. März.

Doch der letzte Lauf wurde ihm zum Verhängnis und der Belgier verstauchte sich seinen Knöchel. Um keine längere Verletzungspause zu riskieren, sagte er seinen Start in Neuseeland ab. „Der Traum vom ersten IRONMAN Sieger auf allen Kontinenten lebt aber weiter. Ich werde es zu einem späteren Zeitpunkt heuer erneut versuchen“ so Marino Vanhoenacker vor seinem Heimflug.

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X