WSährend seine Frau und Kinder im Zielbereich warteten, ereignete sich das Drama auf der Laufstrecke.  –Wir sind unendlich traurig, dass wir unseren Freund Thomas Tittel heute verloren haben. Unsere Gedanken begleiten die Familie in dieser schweren Zeit. Wir werden Dich sehr vermissen.“

Dieser Eintrag vom Samstag auf der Homepage von Tittels Sponsor schockt die Sportwelt. Der ehemalige Vize-Europameister im Triathlon ist tot. Thomas Tittel (†38) starb während den Crosstriathlon Europameisterschaften am Wolfgangsee.

Die Vorbereitungen von Tittel waren offenbar perfekt gelaufen. Noch am Donnerstag schrieb der Deutsche in seinem Online-Blog: „Diese Strecke liegt mir.

Nach dem Schwimmen in seiner Altersklasse noch in Führung gelegen, verlor er beim Radfahren Zeit und ging mit einigen Minuten Rückstand auf die Spitzengruppe auf die Laufstrecke.

Bereits auf den ersten Laufkilometern passierte das Drama: Der Vize-Europameister von 2009 erlitt offenbar einen Asthmaanfall und brach zusammen. Notarzt und Rettungskräfte brachten Tittel in die Klinik. Doch die Ärzte konnten das Leben des Triathleten nicht retten. Er verstarb im Krankenhaus.

update: Nach der Obduktion steht nun die Todesursache fest. Nicht wie in einer Ersteinschätzung ein Asthamanfall, sondern ein “Herzinfarkt infolge von Überanstrengungen” war die Ursache für den Tod des Deutschen Athleten, der zuvor schon mehrmals einen Bewerb aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste.

Unser Beileid gilt seinen Hinterbliebenen.

About the Author: Stefan Leitner

Stefan Leitner ist Herausgeber der Zeitschrift Trinews. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Als Inhaber der Sport und Event Agentur Leitner organisiert Stefan Leitner mit seinem Team die ALOHA SPORT Events. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.