Stimpson holt ersten Sieg – Die Österreicherinnen enttäuschen

Die Experten trauten den Österreicherinnen Topplatzierungen am Kitzbüheler Horn zu – doch es kam schlussendlich anders als erwartet. Den Premierensieg am Horn, und ihren überhaupt ersten Sieg feierte die Britin Jodie Stimpson in eindrucksvoller Manier. 

Anders als im Bewerb der Herren setzte sich zu Beginn eine Gruppe aus etwa 8 Athletinnen in Szene, die den Anstieg auf das Horn in Angriff nahmen. Mit dabei auch die Deutsche Favoritin Anne Haug, für die extra aufgrund der Fernsehübertragung der Damenstart mit dem Herrenstart getauscht wurde. Eine Favoritin nach der anderen musste aus der Gruppe reissen lassen, und so kam Jodie Stimspon als Führende in der zweiten Wechselzone an.

Auf den abschliessenden 2,5 Kilometern lief sie ihrem ersten Sieg entgegen und konnte sich auf den letzten Metern feiern lassen. Emma Jackson aus Australien kam eine Minuten später als Zweitplatzierte über die Ziellinie. Das Podest vervollständigt Anne Haug auf Rang drei. Mit diesem Dritten Rang holte sie sich die Führung in der World Triathlon Serie Wertung.

Auf die erste Österreicherin konnte man etwas länger Warten. Knapp 10 Minuten hinter Stimspon kam Lisa Perterer auf Rang 30 ins Ziel. 90 Sekunden dahinter war es Sara Vilic auf Rang 35. Weitere 4 Minuten dahinter quälte sich Lydia Waldmüller ins Ziel. Nach den tollen Leistungen im Training lagen die Erwartungen im eigenen Team höher, und so zeigten sich die Österreicherinnen vom eigenen Abschneiden enttäuscht.

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X
X