Steger gibt Langdistanz-Debüt

Thomas Steger zählt bei der Wahl zum Austria Triathlon Award mit einem zweiten Platz beim IRONMAN 70.3 St. Pölten und dem Sieg beim IRONMAN 70.3 Zell am See zu den großen Favoriten.

Favorit ist Thomas Steger auch bei seinem Langdistanz-Debüt im Rahmen des „Long Course Weekends“ in Alcudia auf Mallorca. Für 2020 liebäugelt Thomas Steger bereits mit einem Start beim IRONMAN Austria “Finishen wäre das Ziel,” schmunzelt Steger. Doch wer den Tiroler kennt, weiss, dass Finishen nur das Minimalziel sein kann.

Drei Tage Sport, unterschiedliche Distanzen und viel Abenteuer wird den Athleten geboten. Der Auftakt am Samstag findet im Wasser statt. In der Bucht vor Alcudia starten die Athleten über 3,8 km oder 1,9 Kilometer schwimmen.

Am Sonntag wartet ein Radrennen über 172 km bzw. 86 km auf die Athleten. Auf der komplett für den Verkehr gesperrten Strecke ist Windschattenfahren erlaubt.

Das Finale findet am Montag statt. Ein Marathon bzw. Halbmarathon entlang des Strandes von Alcudia.

Die drei Zeiten aus Schwimmen, Radfahren und Laufen werden addiert. Sieger ist jener Athlet mit der schnellsten Gesamtzeit aus allen drei Tagen.

Das dreitägige Event zieht jährlich über 1.000 Teilnehmer auf die Baleareninsel und erfreut sich steigender Beliebtheit.

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

X
X