Steger bei Challenge Peguera auf Rang 2

Ein tragischer Zwischenfall überschattete heute die Challenge Peguera auf Mallorca. Während der Auftaktdisziplin benötigte ein Athlet Hilfe, welche umgehend geleistet wurde. Wenig später verstarb der Athlet. Beim verstobenen Athleten soll es sich um einen 45jährigen Teilnehmer aus Großbritannien handeln. Die genauen Ursachen werden nun ermittelt.

Nach dem Schwimmen lag Steger auf Rang 13 im Profi Feld der Challenge Peguera-Mallorca. Mit einem schnellen Wechsel machte sich der Tiroler auf die Aufholjagd und fuhr bis auf Rang drei nach vorne. Nach 90 Kilometern am Rad wechselte er auf Podiumskurs liegend vom Rad in die Laufschuhe. Zahlreiche Kilometer lieferte sich Steger ein Kopf an Kopf Duell mit Ruedi Wild aus der Schweiz. Nach knapp 15 der abschließenden 21,1 Kilometer konnte er einen weiteren Platz gut machen und ließ sich den zweiten Gesamtrang bis ins Ziel nicht mehr nehmen.

Für Pieter Heemeryck war es der fünfte Sieg bei einem Challenge Rennen über die Mitteldistanz in der heurigen Saison.

Top 10 Herren bei der Challenge Peguera

NAME NATION/VEREIN GESAMTZEIT
1 Pieter Heemeryck BEL 3:49:57
2 Thomas Steger AUT 3:54:13
3 Ruedi Wild SUI 3:56:09
4 Pablo Dapena ESP 3:59:18
5 Domenico Passuello ITA 4:01:50
6 Victor del Corral Morales ESP 4:03:22
7 Leon Chevalier FRA 4:03:43
8 Joan Nadal ESP 4:04:02
9 Robert Kallin SWE 4:06:36
10 Julian Erhardt GER 4:07:33

Top 10 Damen bei der Challenge Peguera

NAME NATION/VEREIN GESAMTZEIT
1 Radka Kahlefeldt CZE 4:21:42
2 Jeanne Collonge FRA 4:27:34
3 Lisa Hütthaler AUT 4:28:59
4 Judith Corachan ESP 4:30:28
5 Laura Gomez Ramon ESP 4:31:10
6 Claire Hann GBR 4:34:38
7 Verena Walter GER 4:39:52
8 Anine Hell GER 4:41:20
9 Diane Lüthi SUI 4:46:10
10 Dolça Ollé Gatell ESP 4:49:14

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

X
X