Springer bei IRONMAN 70.3 Xiamen in Top 10

Ein Lebenszeichen von Thomas Springer im internationalen Renngeschehen. Nachdem der ehemalige ÖTRV Kaderathlet seinen Fokus im heurigen Jahr und in den Folgejahren vermehrt auf die Mitteldistanz legt, feierte Springer in China einen Top 10 Erfolg.

Der ehemalige Kurzdistanzspezialist stieg nach 27:29 Minuten mit knapp über vier Minuten Rückstand auf den späteren Sieger Marten van Riel aus Belgien aus dem Wasser. Van Riel setzte sich gemeinsam mit Josh Amberger bereits beim Schwimmen an die Spitze und fuhren mit 2:01:30 Stunden auch die annähernd gleiche Radzeit. Springer benötigte für die 90 Kilometer Strecke 2:12 Stunden. Die Entscheidung an der Spitze folgte beim abschließenden Halbmarathon. Marten Van Riel lief mit 1:13:56 Stunden der Konkurrenz auf und davon und nahm Amberger über vier Minuten ab. Springer lief nach 1:17 Stunden und einer Endzeit von 4:03:27 Stunden auf dem siebten Gesamtrang über die Ziellinie

Top 10 Herren beim IRONMAN 70.3 Xiamen 2019

NAME NATION GESAMTZEIT
1 Marten van Riel BEL 3:44:25
2 Josh Amberger AUS 3:48:22
3 Tim Reed AUS 3:54:27
4 Kevin Collington USA 3:58:20
5 Leigh Anderson-Voigt AUS 3:58:56
6 Jakub Langhammer CZE 4:01:40
7 Thomas Springer AUT 4:03:27
8 Jens Roth GER 4:03:44
9 Peter Jacobs AUS 4:12:58
10 Brett Johnson AUS 4:13:15

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

X
X
X