Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

Perterer mit erstem Podestplatz in Chengdu

Starke Leistung von Lisa Perterer beim ITU Weltcupbewerb in Chengdu. Der Bewerb, der als Testwettkampf vor dem World Triathlon Serie Bewerb in Yokohama diente zeigte den aktuellen Leistungsstand der ÖTRV Team Rio 2016 Athleten.

Starke Teamleistung der Damen

Beim heutigen dritten Weltcuprennen der Saison in der „Stadt der Pandas“ waren vier ÖTRV-Athletinnen am Start. Im über 24° C warmen Wasser und bei 33°C Außentemperatur konnte zunächst Sara Vilic ihre Stärke beim Schwimmen ausspielen und in der 1. Gruppe auf ihr Rad steigen.

18 Athletinnen versuchten vorne ein hohes Tempo zu gehen. Sie wurden aber am Ende der 40 Radkilometer von den Verfolgerinnen, unter denen sich auch die weiteren ÖTRV-Athletinnen Lisa Perterer, Julia Hauser und Theresa Moser befanden, eingeholt. Auf der Laufstrecke konnte dann Lisa Perterer ihre Schnelligkeit unter Beweis stellen.

Während Sara Vilic das Rennen wegen Rückenproblemen leider aufgeben musste, führte Perterer mit der Russin Arina Shulgina über weite Strecken Kopf-an-Kopf. Es schien so, als würden sich die beiden den Tagessieg unter sich ausmachen. In der letzten von vier Runden konnte aber plötzlich Renee Tomlin (USA) aufschließen, welche heute letztendlich den längeren Atem hatte und den Sieg holte.

„Mit dem 18. Platz von Julia Hauser und dem 26. Platz von Theresa Moser konnte zudem ein tolles mannschaftliches Ergebnis heute erzielt werden“, zeigt sich ÖTRV-Sportdirektor Robert Michlmayr zufrieden.

„Cooles Rennen bei sehr heißem Wetter. Ich freue mich über meine Platzierung und über wichtige Olympiapunkte, sowie Punkte fürs ITU Ranking (Anm.: Weltrangliste)“, so eine glückliche Lisa Perterer über ihr sechstes Weltcuppodium.

Herren im geschlagenen Feld

Knapp zweieinhalb Stunden zuvor starteten die ÖTRV-Herren bereits in das Rennen. Lukas Hollaus belegte heute den 26. und Thomas Springer den 58. Platz. Der Tiroler Alois Knabl musste das Rennen wegen muskulärer Probleme beim Laufen leider frühzeitig aufgeben. Der Sieg ging an den Australier Ryan Fisher.

Kommentare

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X