Ekoi
Triathlon Szene Österreich

Paul Ruttmann überrascht mit Sieg beim Linz Triathlon

In der Eventarena am Pleschingersee merkten hunderte Zuschauer nicht, was sich nur wenige Kilometer weiter im Mühlviertel abspielte. Punktuelle Regen und Hagelschauer gingen nieder und verwandelten die Strassen in kleine Bäche. Glücklicherweise waren die Temperaturen im Vergleich zum Vorjahr wesentlich höher, womit es zu keinen Unterkühlungen kam. Erschwerend kam der Wind für die Athleten hinzu, welcher auf den einzigen flachen Passagen entlang der Donau frontal von vorne blies.

Davon unbeeindruckt zeigte sich ein ehemaliger Ruderer aus Linz. Im Vorjahr erst zum Triathlon gewechselt, stieg er mit den Favoriten rund um Georg Swoboda und Karl Prungraber aus dem Wasser und setzte sich an die Spitze des Feldes. Die Rede ist von Paul Ruttmann. Ruttmann war der einzige Athlet am heutigen Samstag, welcher das Tempo von Swoboda mitgehen konnte „Es war ein Wahnsinn. Kaum wurde die Strasse nass, konnte ich Paul am Rad nicht mehr folgen. Er ist gefahren, als gäbe es kein morgen,“ so Georg Swoboda, der zu Österreichs stärksten Radfahrern im Triathlon zählt nach dem Bewerb.

Swoboda ging mit wenigen Sekunden Vorsprung auf die Laufstrecke. Doch schon nach einer 10 Kilometer Runde war klar, dass der Sieg nur über Ruttmann führen wird. Ruttmann nahm Swoboda fast drei Minuten ab und liess sich diesen Vorsprung auch auf der zweiten Runde in die Linzer Innenstadt zum LENTOS Kunstmuseum nicht mehr nehmen. In seinem erst dritten Triathlon feierte der Linzer somit seinen ersten Sieg. Swoboda verteidigte Rang 2 gegenüber Karl Prungraber, der mit 1:24:00 Stunden den schnellsten Halbmarathon lief und Swoboda gefährlich nahe kommen konnte.

Früher habe ich als Ruderer die Triathleten belächelt. Dann hat mich mein Freund Christian Birngruber zum Triathlon gebracht und jetzt weiss ich, dass Triathlon ein sehr harter Sport ist. Erst seit November fühlt sich das Kraulen bei mir wie Kraulen an„, so der für den PSV Linz startende Polizeisportler. 

Bei den Damen siegte Michaela Rudolf überlegen vor Katrin Lang und Isabella Windhager vom Veranstalterverein Trirun Linz.

Nach den letzten zwei Jahren zog der Veranstalter die Konsequenz, und verlegt den Linz Triathlon in den Juni. Nachdem nächstes Jahr am geplanten Termin die Eisheiligen stattfinden, wandert der Linz Triathlon auf den 6. Juni. Auch wenn man nicht von Aberglauben reden kann – doch die letzten beiden Jahre machten die Eisheiligen ihren Namen alle Ehre.

Ein großes Lob kann man den Veranstaltern rund um Peter Weinzierl und allen freiwilligen Helfern aussprechen. Ein toll organisierter Wettkampf auf einer anspruchsvollen Strecke zu einem wirklich fairen Preis. 

Aktuelle Photos sind bereits hier online.

Kommentare

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X