Luis Knabl optimiert sein Rad

Bei Regen aber nicht zu kalten Aussentemperaturen erklimmt Luis Knabl zum letzten Mal zu Trainingszwecke das Kitzbühler Horn.

Hier wird es ja bekanntlich am Samstag den 6. Juli zum Showdown der besten Triathleten der Welt kommen, und Luis Knabl vom RaikaTri Telfs will ein gewichtiges Wörtchen mitreden.

In den letzten Wochen über 10 mal bereits aufs Horn geradelt war nunmehr der letzte Anstieg zu Trainigszwecken geplant. Ein perfekt getuntes Rad – Specialized, Lightwight Reifen 5,4 kg Gesamtgewicht – erlaubte es ihm eine tolle Zeit zu fahren und dennnoch einiges in der Hinterhand zu haben wenn es am kommenden Samstag heisst:  750 m Schwimmen im Schwarzsee mit den Brownly Brothers , Gomez, Mola und Konsorten, 1000 Höhenmeter aufs Kitzbühler Horn zu radeln und dann noch 2,55 km zum Gipfelhorn zu laufen.

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X
X