Triathlon Szene Österreich

LLZ Amstetten erwartet eine lange Triathlon Saison

Die Athleten des LLZ Amstetten stecken mitten in der Vorbereitungsphase des kommenden Wettkampfjahres und bis dato konnten die sieben jungen Nachwuchsathleten großteils gesund und ohne Verletzungen trainieren.

Während die meisten Schüler in den Weihnachtsferien die Beine hochlagern und hin und wieder mal Schifahren gehen, beginnt der Tag der LLZ Athleten meist um 07:30 Uhr im Hallenbad, gefolgt von einer zweiten Ausdauer- oder Krafteinheit am Nachmittag.

Am 13. Jänner ist der erste (Schwimm- und Lauf-) Bewerb in Linz, gefolgt von einer längeren Crosslaufserie in NÖ. Im Februar steht dann bereits für die beiden älteren Burschen, Jakob und Niklas, ein zweiwöchiges Trainingscamp im warmen Spanien am Programm.

Über die Osterferien geht es dann in die Toskana, wo die Athleten weitere zwei Wochen an ihrer Grundlage feilen werden, da bereits am 22. April die Saison mit der EM Qualifikation losgeht. Höhepunkt des Jahres ist neben der eben erwähnten Europameisterschaft der 9. Sparkassen Mostiman Triathlon im heimischen Wallsee! Die österr. Staatsmeisterschaften der Nachwuchsathleten sind wohl auch heuer wieder das Maß aller Dinge!

Im September werden dann (hoffentlich) nochmals die allerbesten gefordert werden: Klemens und Niklas streben nach Loutraki zur EM, Jakob gar an die Sunshine Coast in Australien, um an der Junioren-WM zu starten.

Tags:

Weiterführende Beiträge

Geld sparen: Nutze die vergünstigten Anmeldungen bis Jahresende
Paratriathlon-Staatsmeisterschaften 2018 in Kärnten
Menü
X
X
X