Triathlon Szene Österreich

Laufend oder Schwimmend in das neue Jahr

Wie schwer liegen die Kekse noch im Magen? Wieviel Sekunden hat der Weihnachtsbraten heuer gekostet? Wie weit lieg ich vor der Zeit vom Vorjahr? Kaum fällt der Startschuss, wird es ernst – zumindest in den Köpfen zahlreicher Athleten, die den Silvesterlauf als letzten Wettkampf im Jahr sehen. Für alle anderen, ist es ein gemeinsames hartes Training …

Wir geben euch einen kleinen Überblick über die Silvesterläufe in Österreich:

Der wohl berühmteste Silvesterlauf findet in Peuerbach (Oberösterreich) statt. Neben dem Lauf der Asse mit Günther Weidlinger, Andreas Vojta und zahlreichen internationalen Stars wie Alfed Rop (Asien Rekordhalter über 5000 m in 12:51 min) gibt es auch einen Lauf für die Allgemeinheit. Die Frauen und Männer laufen dabei getrennt. Für die Damen gilt es 5.100 Meter zurückzulegen, auf die Herren warten dabei 6.800 Meter.

Zum 13. Mal findet bereits in Linz der Silvesterlauf, veranstaltet von Trirun Linz statt. Auf bewährtem Kurs geht es über knappe 3 bzw. 6 Kilometer durch die Linzer Innenstadt. Erwartet werden um die 800 Teilnehmer, die vom Hauptplatz über die Landstraße bis zur Goethekreuzung und wieder retour laufen. Bei fast frühlingshaftem Wetter erwarten die Läufer im Ziel Krapfen und Lebkuchenherzen.

In Wels (Oberösterreich) startet das „Silvester Race“ bereits um 14:00 Uhr. Als „Racer“ dürfen sich all Jene bezeichnen, die die 5.000 Meter unter 20 Minuten laufen können. Für alle anderen Athleten, beginnt der Silvesterlauf um 14:45 Uhr.

Um 17:00 Uhr startet der Silvesterlauf in Innbruck über 5,6 Kilometer. Traditionell läuft der „Offizielle Silvesterlauf Innsbruck Rauchfangkehrer“ mit den Kindern und im Hauptlauf. Nach 12 Jahren verabschiedet sich der bisherige Rauchfangkehrer in die Lauf Pension, und somit wird es einen neuen offiziellen Rauchfangkehrer geben, der die lieb gewonnene Tradition in Innsbruck hochhält.

11. Mal fand bereits in Graz der Silvesterlauf statt – heuer geht es in die 12. Auflage. Die Strecke führt auch hier in das Herz der Murstadt: Mariahilferplatz – Lendkai – Unterführung der Keplerbrücke – Floßlendstrasse – Murradweg Nord – Umkehr Nord über die Kalvarienbrücke – Richtung Süden Schwimmschulkai – Unterführung der Keplerbrücke – Kaiser Franz Josef Kai – Sackstrasse –Hauptplatz – Herrengasse bis Höhe Jungferngasse – Umkehr (Wende) zurück über die Herrengasse – Hauptplatz – Murgasse – Hauptbrücke – Lendkai – Mariahilferplatz. Wer die Strecke einmal absolviert, legt 5 Kilometer zurück. Angeboten wird auch ein Bewerb über 2 Runden zu gesamt 10 Kilometern.

In der Bundeshauptstadt Wien findet bereits zum 37. Mal der Silvesterlauf statt. Über 5,4 Kilometer geht es über den Ring vorbei an den Prachtbauten wie Staatsoper, Hofburg, Parlament und Burgtheater. Der Lauf findet bereits um 11 Uhr vormittags statt. Gestartet wird auf der Ringstrasse Höhe Ringstrassengalerien (Kärtner Ring 5-7).

Wer gleich sportlich am 1. Jänner das Jahr 2014 begrüßen möchte, hat dafür in Velden die Gelegenheit: Am 1. Jänner 2014 um 12 Uhr ist es wieder soweit: Mit dem Veldener Neujahrsschwimmen erfolgt vor der Kulisse des Schlosshotels Velden der fröhliche Start in ein neues Sportjahr am Wörthersee. Der erfrischende Sprung am Neujahrstag soll Glück bringen und neue Lebenskraft wecken. Diese alte Tradition griff der Verein „Sport am Wörthersee“ 2010 auf und schuf damit einen neuen Besuchermagneten. 2014 wird das Veldener Neujahrsschwimmen bereits zum fünften Mal ausgetragen. Zur Auswahl stehen mit 25 M bzw. 100 Meter zwei Distanzen

Tags:

Weiterführende Beiträge

Praktikumsstelle bei Trimotion zu besetzen
Reitmayr und Berger bei Altacher Silvesterlauf
Menü
X
X
X