Triathlon Szene Österreich

Knabl und Hollaus bei Grand Final in Top 25

Der Franzose Vincent Luis feiert in Rotterdam seinen ersten Sieg in der World Triathlon Serie. Spaniens Mario Mola reicht ein dritter Platz, um seinen Weltmeistertitel aus dem Vorjahr zu verteidigen.

Luis Knabl erzielte bei kühlen Temperaturen sein bestes Ergebnis bei einem WTS Grandfinal. Nach Platzierungen um Rang 40 in den letzten Jahren konnte er seine starke Form in Rotterdam unter Beweis stellen und belegte Rang 20. Eine bessere Platzierung verhinderte lediglich der abschließende 10 Kilometer Lauf, bei dem Knabl dem Tempo im Wasser und am Rad etwas Tribut zollen musste. Lukas Hollaus verpasste den Anschluss an die Spitze im Wasser und kämpfte danach ambitioniert. Mit einer der schnellsten Laufzeiten lief er auf Rang 25 nach vorne.

 

Ergebnisse WTS Grand Final Rotterdam 2017

Rang Vorname Nachname Nation Zeit SWIM BIKE RUN
1 Vincent Luis FRA 01:51:26 00:18:52 01:00:33 00:29:59
2 Kristian Blummenfelt NOR 01:51:28 00:19:16 01:00:00 00:30:12
3 Mario Mola ESP 01:51:36 00:19:02 01:00:25 00:30:11
4 Javier Gomez Noya ESP 01:51:41 00:18:49 01:00:38 00:30:27
5 Jonathan Brownlee GBR 01:51:52 00:18:44 01:00:37 00:30:35
6 Richard Murray RSA 01:52:06 00:19:08 01:00:19 00:30:43
7 Pierre Le Corre FRA 01:52:31 00:18:47 01:00:35 00:31:06
8 Joao Pereira POR 01:52:32 00:19:03 01:00:28 00:31:05
9 Andreas Schilling DEN 01:52:33 00:19:05 01:00:10 00:31:16
20 Alois Knabl AUT 01:54:32 00:18:48 01:00:42 00:33:00
25 Lukas Hollaus AUT 01:55:02 00:19:29 01:02:10 00:31:20
Tags: , ,

Weiterführende Beiträge

Junioren leiden unter harten Bedingungen: 14 Grad in Rotterdam
Zu Kühl: Lisa Perterer beendet Grand Final vorzeitig
Menü
X
X
X