Triathlon Szene Österreich

Kaindl siegt bei Conticup in Marokko

Tjebbe Kaindl (Wave Tri Team TS Wörgl, T) holte beim Kontinentalcup in Rabat (MAR) seinen ersten Sieg in der Elite. Neben dem 20-jährigen Tiroler landete Lukas Gstaltner (Triathlonclub Kagran, W) auf dem 4., Lukas Kollegger (Schwimmaktivclub Klagenfurt, K) auf dem 9. und Martin Demuth (1. SVG Hohe Wand, NÖ) auf dem 18. Platz.

„Meine erste olympische Distanz und dann gleich den 1. Sieg in der Eliteklasse. Es hat einfach alles zusammengepasst. Ich bin vorne aus dem Wasser gestiegen und habe dann mit einer 8 Mann Führungsgruppe super 40km lang gearbeitet. Beim Laufen fühlte ich mich von Beginn an gut und die Beine liefen einfach“, so Kaindl, der jüngste Athlet im Starterfeld, glücklich im Ziel.

Ergebnis ATU Afrikacup Rabat (MAR), Elite Herren

Olympische Distanz (1.500 m Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen)

1. Tjebbe Kaindl (Wave Tri-Team TS Wörgl, T), 1:44:36 h
2. Henrik Goesch (FIN), 1:44:42 h
3. Donald Hillebregt (NED), 1:44:55 h
4. Lukas Gstaltner (Triathlonclub Kagran, W), 1:45:00 h
9. Lukas Kollegger (Schwimmaktivclub Klagenfurt, K), 1:45:42 h
18. Martin Demuth (1. SVG Hohe Wand, NÖ), 1:49:03 h

Schlagworte
ALOHA SPORT

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen.Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Back to top button
Close
X
X
X