Triathlon Szene Österreich

IRONMAN 70.3 Premiere in Zell am See

Die Strassen sind voll mit IRONMAN Transparenten. Bereits auf der Zufahrt nach Zell am See macht sich der IRONMAN bemerkbar. Und die Athleten und Verantwortlichen freuen sich bereits auf die Premierenveranstaltung. Da kann auch die Wettervorhersage die Stimmung nicht trüben.

Endlich ist sie da, die Rennwoche beim ersten IRONMAN 70.3 Zell am See-Kaprun. Wenige Tage vor dem Rennen, Start ist um 10 Uhr am Sonntag, dem 26. August 2012, hat sich mit der Deutschen Sonja Tajsich einer der großen Stars der IRONMAN- bzw. IRONMAN 70.3 European Tour angekündigt. Die dreifache IRONMAN-Siegerin (IRONMAN Regensburg, IRONMAN South Africa, IRONMAN Malaysia) gilt als extrem starke Läuferin mit unbändigem Siegeswillen. Für die Mutter einer Tochter ist der IRONMAN 70.3 Zell am See-Kaprun gleichzeitig die letzte große Probe vor der IRONMAN World Championship in Kona/Hawaii, für die sich Tajsich über das Kona Pro Ranking bereits fix qualifiziert hat. Die 36-Jährige steht bereits zum fünften Mal auf Hawaii am Start. Als heimische Profis werden Eva Wutti, Barbara Tesar und Monika Stadlmann dagegenhalten. Tesar hat erst kürzlich die Mitteldistanz in Litschau absolviert.

Bei den Herren stehen dem Deutschen Michael Göhner und dem Italiener Alberto Casadei eine ganze Armada von starken Österreichern entgegen. Franz Höfer, Daniel Niederreiter, Vincent Rieß und Lukas Hollaus werden es dem Deutschen und dem Italiener nicht leicht machen.

Tags: , , , ,

Weiterführende Beiträge

Mixed – Staffel Weltmeisterschaften ohne Österreich
Profis erwarten harten Kampf in Zell am See
Menü
X
X
X