Hannes Hempel verzichtet auf Öffnung der B-Probe

Auf seiner Homepage gibt Hempel ein Pressestatement bezüglich der B-Probe ab:

Hiermit gebe ich bekannt, dass ich auf die Öffnung der B-Probe in dem mir anhängigen Dopingverfahren verzichte. Aus Erfahrung weiß ich, dass meine Sperre bereits feststeht und ich bin nicht gewillt so viel Geld in einen aussichtslosen Streit mit der NADA Austria zu investieren. Selbst wenn meine Unschuld bewiesen werden könnte dürfte ich heuer nicht mehr an Wettkämpfen teilnehmen. Die Saison 2013 wäre meine letzte gewesen. Ich habe das Gefühl, dass man mich in der Triathlonszene loswerden wollte. Deswegen gebe ich mit sofortiger Wirkung meinen Rücktritt aus dem Profisport bekannt.

Mit dem Verzicht auf die Öffnung der B-Probe gilt Hannes Hempel offiziell als überführter Dopingsünder. Bereits 2008 legte er ein Geständnis ab, widerrief dies allerdings und gab die Schuld den Polizeibeamten, die den Kärtner stundenlang verhörten. 

Der Dopingfall Hannes Hempel scheint nun endgültig abgeschlossen und ein dunkles Kapitel für den Triathlonsport in Österreich ist beendet.

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X
X