Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

Gstaltner holt erste Weltranglistenpunkte

Der 18-jährige Lukas Gstaltner konnte bei seinem ersten internationalen Eliterennen seine ersten Weltranglistenpunkte verbuchen. Er belegte beim Africacup in Larache (im Norden Marokkos) mit einem starken Rennen den 18. Platz. Knapp vorbei an den Weltcuppunkte schlitterte mit dem 31. Platz der zweite ÖTRV-Athlet, Philip Pertl. Auch für ihn war es sein erster internationaler Einsatz in einem Eliterennen.

Stimmen zum Rennen

„Das Niveau ist schon wieder etwas höher als bei einem Juniorenrennen. Man fängt wieder bei schlechteren Platzierungen an. Wir haben uns aber schon im Nachwuchs in Europas Spitze etablieren können, jetzt werden wir es in den nächsten Jahren auch schaffen uns in der Elite nach vorne zu arbeiten“, so der Wiener Lukas Gstaltner (Triathlonclub Kagran) nach dem Rennen.

Keinen guten Start erwischte Philip Pertl (TRI TEAM Hallein): „Nach einem verpatzten Beginn durch einen „felsigen Strandstart“ schien ich in der Verfolgergruppe auf. Nach zwei harten Radkilometern zu Beginn waren wir knapp vor dem Zusammenschluss mit der Führungsgruppe, doch durch das abreißen eines anderen Athleten war es nicht möglich in die Gruppe zu gelangen. Somit war es nach einem Lauf, der ganz in Ordnung war, ein 31. Platz“, so der Gasteiner.

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X