Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

Gstaltner bei Junioren Europacup auf dem Podest

Beim Junioren Europacup in Riga war Lukas Gstaltner als einziger Österreicher am Start und durfte seine erste Podiumsplatzierung feiern. Nach dem 2. Platz bei der Sprint-Staatsmeisterschaft vor einigen Wochen der erste große Erfolg auf europäischer Ebene. Gstaltner stieg als Sechster aus dem Wasser und konnte relativ bald auf die Spitzengruppe am Rad aufschließen. Beim abschließenden Lauf konnte er sich auf der zweiten Hälfte des Laufes noch den 3. Platz sichern.

Der Wettkampfbericht von Lukas Gstaltner

Erstmals hatte ich auch mit Nummer 8 eine ziemlich niedrige Startnummer, wodurch ich mich am Start gleich in der Nähe der Favoriten platzieren konnte. Beim Schwimmen konnte ich mich diesmal aus den gröbsten Schlägereien heraushalten und auch ohne Neo eine solide Schwimmleistung abrufen. So ging’s als 6. aus dem Wasser, nur wenige Sekunden hinter der Spitze. Nach einem guten ersten Wechsel war ich bereits 4. am Rad und schaffte nach einem harten ersten Kilometer den Sprung in die Spitzengruppe. Da wir uns in der Radgruppe nie einig waren, folgte eine Attacke auf die nächste. Dabei versuchte ich, anders als vor zwei Wochen in Ungarn, mehr Kraft am Rad für den abschließenden Lauf zu sparen. Mit einem schnellen zweiten Wechsel kam ich in einer guten Position auf die Laufstrecke. Ich versuchte am Anfang meinen eigenen Rhythmus zu finden, in der Hoffnung am Ende davon zu profitieren. Und so geschah es dann auch. Bereits am Ende der ersten von zwei Laufrunden merkte ich, wie ich dem drittplatzierten Esten wieder immer näher kam. Ich versuchte sofort seine Schwäche auszunützen, ging an ihm vorbei und konnte ziemlich rasch den 3. Platz souverän absichern. Dank meines starken 3. Platzes durfte ich auch erstmal die Award-Ceremony am Podest genießen. Richtig cool dort oben zu stehen, vor allem wenn man dann auch noch die ETU-Medaille überreicht bekommt! So kann’s weiter gehen!

Ergebnis ETU Junioren Europacup, Riga (LAT)

Sprintdistanz (750 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen)

1. Tiago Leao (POR), 55:57 min
2. Eduardo Londono Naranjo (COL), 56:07 min
3. Lukas Gstaltner (Triathlonclub Kagran, W), 56:22 min

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X