Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

Gomez holt sich vierten Weltmeistertitel

Für das WM-Serienfinale in Edmonton sind die weltbesten Triathleten angereist. Unter ihnen der ÖTRV-Athlet Alois Knabl. Das Schwimmen verlief leider nicht nach Plan, da er am Beginn zurückgezogen wurde. Er wechselte somit mit einem Rückstand von + 41 Sekunden auf das Rad. In der ersten Runde bildeten sich neben einer 21-köpfigen Führungsgruppe, auch eine 32-köpfige Verfolgergruppe, in der sich der Tiroler befand. Vorne mit dabei die Anwärter um den Gesamtsieg Javier Gomez Noya (ESP) und Jonathan Brownlee (GBR), ehe sich gegen Ende der 43 km langen Radstrecke ein Trio (Alistair Brownlee (GBR), Kristian Blummenfelt (NOR) und der Brasilianer Reinaldo Colucci) absetzen konnte.

Auf der Laufstrecke ließ der amtierende Europameister und mehrfache Kitzbühelsieger Alistair Brownlee aber keinen Zweifel aufkommen, das Rennen heute für sich zu entscheiden. Alois Knabl stellte mit dem restlichen Feld, mit knapp + 1:30 min Rückstand das Rad ab. Spannend wurde es dann um die WM-Plätze. Während Javier Gomez Noya mit seinem dritten Platz heute souverän die WM-Serie für sich entscheiden konnte, schaffte sein Landsmann Mario Mola durch seinen zweiten Platz noch den Sprung auf den zweiten Gesamtrang. Er verdrängte damit Jonathan Brownlee auf den dritten Gesamtrang. Der ÖTRV-Athlet Knabl überquerte die Ziellinie heute als 45. In der WM-Gesamtwertung wird Knabl von 183 Athleten als bester Österreicher 44.

Ergebnis Grand Final Edmonton, Herren

(1,5 km Schwimmen / 43,2 km Radfahren / 10 km Laufen)

1. Alistair Brownlee (GBR) 1:48:44 h

2. Mario Mola (ESP) + 00:20 sek.

3. Xavier Gomez Noya (ESP) + 00:23 sek.

45. Alois Knabl (Raika Tri Telfs, T) + 04:13 min

 

Gesamtergebnis WM-Serie, Herren

1. Xavier Gomez Noya (ESP), 4860 Punkte

2. Mario Mola (ESP), 4601 Punkte

3. Jonathan Brownlee, 4501 Punkte

44. Alois Knabl, 749 Punkte

73. Lukas Hollaus, 418 Punkte

96. Thomas Springer, 245 Punkte

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X