Linz Triathlon
Home / Triathlon Szene / Triathlon Szene Österreich / Fortbestand gesichert: Bregenz erhöht Subvention für Trans-Vorarlberg-Triathlon
Martin Bader beim Trans Vorarlberg Triathlon

Fortbestand gesichert: Bregenz erhöht Subvention für Trans-Vorarlberg-Triathlon

1,2 Kilometer Schwimmen im Bodensee, 93 Kilometer Radfahren vom Bodensee bis zum Arlberg und zwölf anspruchsvolle Kilometer Laufen in Lech. Das sind die Eckdaten für den Trans-Vorarlberg-Triathlon, eine weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Sportveranstaltung in Vorarlberg. Nach dem überraschenden Ausstieg eines Hauptsponsors stand Weiterführung lange Zeit in den Sternen. Erst kürzlich wurde eine Anschubfinanzierung für die drei kommenden Jahre vereinbart und die Durchführung fixiert:

Der Bregenzer Stadtrat hat sich dazu entschlossen, den Trans-Vorarlberg Triathlon in den kommenden drei Jahren  stärker als bisher zu unterstützen. Die Kosten für die Durchfühung des Trans-Vorarlberg Triathlon liegen bei 40.000 Euro jährlich. 20.000 Euro kommen vom Land Vorarlberg. Die Gemeinde Lech beteiligt sich mit 15.000 Euro an den Kosten. Für die verbleibenden 5.000 Euro kommt nun die Stadt Bregenz auf. Der Bregenzer Bürgermeister verkündete ebenfalls die Übernahme von 2500 Euro an Leistungen des Bauhofes.

Die Anschubfinanzierung ist auf drei Jahre befristet. Danach muss sich die Veranstaltung selbst tragen.

Linz Triathlon

Über Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Siehe auch

Chiemsee – Trum – Transvorarlberg bilden das AlpenASS

Die Serie ist zwar labelfrei, hat aber sehr gute Argumente auf ihrer Seite: Schwimmen, Radfahren …

X