Triathlon Szene Österreich

Eva Wutti startet bei Challenge Walchsee

ALOHA SPORT

Zu Ehren der zehnten Ausgabe der CHALLENGEKAISERWINKL-WALCHSEE kommen zahlreiche internationale Top Profis am 30. Juni an den Walchsee und versprechen somit ein weiteres hochklassiges Rennen zum Jubiläum. Neben dem dreimaligen Sieger Giulio Molinari aus Italien und der Niederländerin Yvonne van Vlerken, die das Rennen bereits vier Mal gewinnen konnte, kommen etwa der CHALLENGEROTH Sieger von 2015 Nils Frommhold, die britische Top Athletin Emma Pallant sowie die beiden österreichischen Profiathleten Eva Wutti sowie Thomas Steger als Siegkandidaten in Frage. Somit ist alles bereit für ein spannendes Rennen am 30. Juni in einem der mahlerischsten Triathlons der CHALLENGEFAMILY.

Im zehnten Jahr verspricht die CHALLENGEKAISERWINKL-WALCHSEE erneut ein extrem spannendes Rennen. “Von der emotionalen Premierenveranstaltung im Jahr 2010 über die ETU European Championship 2016, bis zur letzten Austragung 2018 hinterließ jede Edition besondere Erinnerungen bei allen Beteiligten!”, sagt Andreas Klingler, Race Director.

“Die Rennen waren stets geprägt von Leidenschaft und Dynamik, unglaublichen sportlichen Leistungen, famosen Momenten auf- und abseits der Strecke sowie dem unverkennbaren und familiären Flair, für das die Region Kaiserwinkl ohnehin bekannt ist.” Die zehnte Edition wird dabei keine Ausnahme darstellen und mit zahlreichen internationalen Top Athleten für Spannung sorgen. Bei den Männern richten sich die Augen insbesondere auf ein starkes Sextet, mit dem dreifachen Sieger Giulio Molinari, den beiden Deutschen Top Profis Nils Frommhold und Frederic Funk, dem Australier Matt Burton, Mike Phillips aus Neuseeland und dem Lokalmatador Thomas Steger. Nachdem Nils Frommhold sein aller erstes Mitteldistanz Rennen bei der CHALLENGEKAISERWINKL-WALCHSEE 2012 absolvierte und auf Anhieb den dritten Platz erreichte, folgten weitere starke Leistungen und Siege weltweit wobei der Sieg bei der legendären CHALLENGEROTH im Jahr 2015 das Highlight darstellte. Frommhold möchte daher bei seiner Rückkehr an den Walchsee um den Sieg kämpfen: “Ich konnte in den letzten Jahren bereits viele Rennen für mich entscheiden und habe viel Erfahrung gesammelt. Natürlich gehe ich mit dem Ziel in das Rennen meine Platzierung von 2012 zu verbessern und mich in die Siegerliste einzutragen, in die es bereits die besten Athleten der Welt wie etwa Andreas Raelert und Sebastian Kienle geschafft haben.” Es wird spannend sein, zu sehen welcher der Profis am Sonntag einen perfekten Tag erwischt und ganz oben auf dem Podium stehen wird.

Auch im Frauen-Profistarfeld wird es wohl einen harten Kampf um den Sieg zwischen der Vorjahres-Siegerin Eva Wutti, der viermaligen Gewinnerin Yvonne van Vlerken, Emma Pallant, Radka Kahlefeldt sowie Julia Gajer kommen. Für Yvonne van Vlerken ist die Rückkehr an den Walchsee etwas ganz besonderes: ”CHALLENGEKAISERWINKL-WALCHSEE gehört zu meinen absoluten Lieblingsrennen! Ich freue mich schon auf die atemberaubende Bergkulisse, das Schwimmen im wunderschönen Walchsee mit Blick auf den wilden Kaiser, die anspruchsvolle Radstrecke und die schöne Laufstrecke um den See”. Radka Kahlefeldt zeigte bereits ihre absolute Topform mit einem dritten Platz bei THECHAMPIONSHIP in Samorin und ebenso Emma Pallant unterstrich mit einem beeindruckenden Sieg bei der CHALLENGEMOGAN GRAN CANARIA, dass sie zu den Siegkandidaten gehört. “Es ist mein erstes Mal am Walchsee und ich erwarte ein hartes Rennen – ich kann es kaum abwarten am Renntag alles zu geben!”, sagt Pallant. Bei den Damen sieht es ebenso wie bei den Herren nach einem engen Rennen aus, was es umso spannender macht am Sonntag den 30. Juni am Walchsee beim Rennen dabei zu sein.

Neben dem Profirennen bietet die CHALLENGEKAISERWINKL-WALCHSEE ebenso wie alle weiteren CHALLENGEFAMILY Rennen die besten Bedingungen für alle Altersklassen-Athleten, eine tolle Familien Atmosphäre und den höchsten Komfort für Triathleten und Zuschauer rund um das Rennwochenende und ist darüber hinaus Stolz in 2020 die ETU Europameisterschaften über die Mitteldistanz auszurichten.

Schlagworte

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen.Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Back to top button
Close
X
X
X