Analyse: Niklas Keller Wattwerte bei den Jugend-Europameisterschaften

Niklas Keller, geboren 2002, startete bei der Jugend Heim Europameisterschaft in Kitzbühel im Halbfinale und qualifizierte sich für das A-Finale, in welchem er den ausgezeichneten 15. Gesamtrang belegte. Im Halbfinale fuhr Keller die drittschnellste Radzeit, im Finale die achtschnellste Radzeit.

Im Halbfinale hatten die Athleten drei Runden zu je vier Kilometer zurückzulegen. Keller fuhr eine durchschnittliche Normalized Power von 284 Watt bei 64 kg Körpergewicht. Im Finale über neun Kilometer lag die Normalized Power bei 286 Watt. Das entspricht jeweils 4,4 Watt pro Kilogramm.

Dabei erzielte Keller im Halbfinale die höchsten Wattspitzen. Mit 763 Watt war Keller über einen Zeitraum von mindestens vier Sekunden unterwegs, was knapp 12 Watt pro Kilogramm entspricht. Weitere Spitzenwerte im Finale waren 400, 535 und zwei mal 635 Watt über einen Zeitraum von je vier bis 13 Sekunden.

 

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

X
X
X