Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

Erneut Top 10 für Hollaus bei Weltcup in Astana

Lukas Hollaus konnte heute beim Triathlon Weltcup in Astana (KAZ) nach erfolgreicher Aufholjagd den 9. Platz erreichen. Der zweite ÖTRV-Athlet, Martin Demuth, überquerte auf Rang 44 die Zielline. Auf Grund der kühlen Temperaturen (13° C Luft- und 12,5° C Wassertemperatur) wurde die Schwimmstrecke um die Hälfte auf 750 m verkürzt. Der Sieg ging an den Russen Dmitry Polyanskiy.
Frostige Temperaturen ließen Rennformat bis kurz vor dem Start offen
Tagestemperaturen im teilweise einstelligen Bereich und Minusgrade in den Nächten zuvor ließen das Rennformat (Triathlon, Triathlon mit verkürzter Schwimmstrecke oder Duathlon) bis kurz vor dem Start offen. Während der Damenbewerb (Tanja Stroschneider musste das Rennen frühzeitig beenden) zuvor noch als Duathlon ausgetragen wurde, wurde bei den Herren die Schwimmstrecke von 1.500 m auf 750 m verkürzt.
Martin Demuth wechselte in der ersten großen Verfolgergruppe hinter einer 9-köpfigen Führungsgruppe auf das Rad. Hollaus nahm die Aufholjagd aus der zweiten Verfolgergruppe auf. In der dritten von sechs Radrunden konnte der Salzburger auf das Hauptfeld aufschließen. Die Führungsgruppe konnte ihren Vorsprung am Rad auf das 40-köpfige Hauptfeld aber kontinuierlich ausbauen. Hollaus wechselte als 19., Demuth als 39. auf die Laufstrecke. Mit einem starken Finish und der fünftschnellsten Laufzeit konnte Lukas Hollaus noch in die Top 10 auf Rang neun vorlaufen, Demuth erreichte das Ziel auf dem 44. Platz.
ITU Triathlon Weltcup Astana (KAZ), Elite Herren
Olympische Distanz (750 m Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen)
1. Dmitry Polyanskiy (RUS), 1:36:50 h
2. Marcel Walkington (AUS), 1:37:06 h
3. Aurelien Raphael (FRA), 1:37:39 h
9. Lukas Hollaus (TV Zell/See, S), 1:38:04 h
44. Martin Demuth (1. Sportvereinigung Hohe Wand, NÖ), 1:42:02 h

Kommentare

Schlagworte
Ekoi

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X