Triathlon Szene Österreich

Erika Csomor holt ihren zweiten Klagenfurt Titel

Bei den Damen konnte die Ungarin Erika Csomor ihren Klagenfurt-Sieg von 2004 wiederholen. Sie gewann nach 8:59:31 Stunden mit 5:11 Minuten Vorsprung auf die Schwedin Asa Lundström. Csomor siegte zuletzt beim IRONMAN Zürich powered by ewz 2012. Dritte wurde die Irin Eimear Mullan mit 6:15 Minuten Rückstand. „Asa und ich haben uns da draußen ein Wahnsinns-Duell geliefert und ich kann ihr zu dieser Leistung nur gratulieren. Ich bin überglücklich, dass es hier in Klagenfurt geklappt hat, sonst hätte ich nach 2011 und 2012 ein unrühmliches Triple als Zweite hier in Klagenfurt feiern können“, sagte Csomor.

Beste Österreicherin wurde Simone Helfenschneider-Ofner als Sechste in 9:19:36. „Ich habe bis zum Ende gezögert, ob ich angreifen soll. So gut ist es mir noch nie nach einem Rennen gegangen. Ich freue mich riesig“, sagte die Österreicherin noch im Zielbereich. DIe Kärntnerin Eva Wutti musste das Rennen auf der Radstrecke abbrechen. Nach der zweiten Disziplin am Rad lag noch Michaela Rudolf vor Simone Helfenschneider-Ofner
 
TOP 10 WOMEN
1. Csomor, Erika (HUN) 08:59:31
2. Lundström, Åsa (SWE) +05:11 09:04:42
3. Mullan, Eimear (IRL) +06:15 09:05:46
4. Piampiano, Sarah (USA) +07:59 09:07:30
5. Lindholm, Camilla (SWE) +16:47 09:16:18
6. Helfenschneider-Ofner, Simone (AUT)+20:05 09:19:36
7. Tanaka, Keiko (JPN) +25:08 09:24:39
8. Gruber, Elisabeth (AUT) +26:44 09:26:15
9. Rudolf, Michaela (AUT) +31:06 09:30:37
10. Biscay, Hillary (USA) +36:32 09:36:03
Tags:

Weiterführende Beiträge

Andi Raelert siegt beim IRONMAN Austria
IRONMAN Austria Photos online
Menü
X
X
X