Emotionale "Heimkehr" eines Weltmeisters: Frodeno startet in Südafrika 1
Triathlon Szene Weltweit

Emotionale “Heimkehr” eines Weltmeisters: Frodeno startet in Südafrika

“Ich habe großartige Erinnerungen an meine Kindheit in Südafrika. Surfen, Mountainbiken rund um das Kap und wunderbare Tage in Stellenbosch sind Dinge, die ich vermisse”, sagt Frodeno.

Nachdem er die Olympische Spiele 2000 im Fernsehen verfolgt hatte, stand der Wechsel zum Triathlon fest. Acht Jahre später durfte er sich in Peking mit der Goldmedaille feiern lassen. Frodenos letzter Südafrika-Besuch ist bereits vier Jahre her, sein letztes Rennen im Land sogar bereits 10 Jahre. Emotionaler kann einer Rückkehr kaum sein.

“Es wäre natürlich schön, Freunde von damals zu treffen. Vor allem freue ich mich aber schon auf dieses wunderbare südafrikanische Englisch und ein gutes Glas Rotwein”, freut sich der Titelfavorit, der in Port Elizabeth unter anderem auf IRONMAN Switzerland-Seriensieger Ronnie Schildknecht, Ben Hoffman, Bas Diederen, Tim van Berkel, Jan van Berkel und David Plese, sowie auf das südafrikanischen Spitzentrio James Cunnama, Matt Trautman und Kyle Buckingham trifft.

Das Rennen im südafrikanischen Port Elizabeth an der Nelson Mandela Bay gilt weltweit als eines der landschaftlich schönsten. Frodeno wäre bei einem Sieg der erste Athlet, der gleichzeitig Meisterschaftstitel (IRONMAN World Champion, IRONMAN European Champion, IRONMAN African Champion) auf drei Kontinenten hält.

Tags: ,

Weiterführende Beiträge

Vanhoenacker verletzungsbedingt bei IRONMAN Neuseeland nicht am Start
IRONMAN launcht Tri Club Program Asien
Menü
X
X
X