Bracht siegt in Australien

Timo Bracht triumphierte heute beim Ironman Western Australia und holte in 8:12:39 Stunden seinen insgesamt siebten Ironman Sieg. Damit gelang es dem Mann aus Eberbach, seiner letzten Saison in Gelb die Krone aufzusetzen. Mit Clayton Fettell und Jason Shortis auf Platz zwei und drei verwies der 36- Jährige zwei Australier auf die Plätze.

Bracht: „Australien ist eine große Triathlon Nation und hier zu gewinnen, ist einfach unbeschreiblich. Für mich wird dieser Tag immer etwas ganz Besonderes bleiben, denn die deutsch-australischen Duelle sind immer wieder legendär – geschweige denn, sie für sich zu entscheiden. Hinzu kommt, dass es mein letztes Rennen in Commerzbank Farben war. Das hat mich zusätzlich motiviert, denn diese besondere Partnerschaft hat ein besonderes Finale verdient.

Unter den vielen starken Australiern galt es vor allem Clayton Fettell zu schlagen, der das Rennen in seiner Heimat bis Laufkilometer zehn dominierte. Doch dann zündete Timo Bracht in seiner Paradedisziplin den Turbo, überholte sechs vor ihm liegende Athleten und sah sich nach dem ersten Drittel des Marathons nicht mehr gefährdet. Die Bilanz: Bester Marathon des Tages, sechs einhalb Minuten Vorsprung und Ironman Triumph Nummer sieben.

Mit 6.000 Punkten im Kona Pro Ranking ist auch das Hawaii Ticket 2012 für Timo Bracht gesichert.

Bei den Damen siegte die Neuseeländerin Michelle Bremer vor Michelle Mitchell aus Australien und Carrie Lester (ebenfalls Australien).

Ergebnis Österreicher

Gerald Zögl, 10:12:51 Stunden
Stephen Hempel, 10:52:29 Stunden
Barbara Wolfschluckner 11:47:53 Stunden
Robert Antonides 12:26:18 Stunden
Anthony Wilson DNF

Ergebnis Damen
1. Michelle Bremer (NZL) 9:25:38 (58:16-5:00:37-3:22:22)
2. Michelle Mitchell (AUS) 9:28:07 (53:16-5:21:26-3:08:31)
3. Carrie Lester (AUS) 9:32:44 (58:15-5:04:42-3:25:26)
4. Elly Franks (AUS) 9:37:51 (56:53-5:03:18-3:32:59)
5. Hillary Biscay (USA) 9:39:41 (54:41-5:12:27-3:26:45)
6. Kate Bevilaqua (AUS) 9:43:37 (57:00-5:05:56-3:36:14)
7. Yvette Grice (AUS) 9:53:33 (56:45-5:24:14-3:27:02)
8. Caitlin Bridgland (AUS) 9:57:25 (54:35-5:21:53-3:35:51)
9. Emi Shiono (JPN) 10:00:23 (1:09:27-5:08:38-3:37:36)
10. Michelle Boyes (AUS) 10:00:42 (1:06:02-4:59:19-3:50:22)

Ergebnis Herren
1. Timo Bracht (GER) 8:12:39 (49:43-4:30:17-2:48:42)
2. Clayton Fettell (AUS) 8:19:02 (45:11-4:25:25-3:04:40)
3. Jason Shortis (AUS) 8:27:31 (53:05-4:40:01-2:49:58)
4. Josh Rix (AUS) 8:30:59 (49:38-4:30:23-3:07:05)
5. Aaron Farlow (AUS) 8:34:09 (49:41-4:30:16-3:10:06)
6. Petr Vabrousek (CZE) 8:35:08 (53:21-4:38:59-2:58:27)
7. Mitchell Anderson (AUS) 8:35:57 (53:01-4:29:04-3:09:37)
8. Simon Billeau (FRA) 8:38:06 (53:13-4:32:03-3:09:04)
9. Luke Whitmore (AUS) 8:54:35 (53:07-4:57:46-2:59:07)
10. Maik Twelsiek (GER) 8:56:10 (49:37-4:30:01-3:32:18)

 

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X
X