Triathlon Szene Österreich

Anmeldung zum 3erCup mit Linz-Triathlon, Obertrum und Steeltownman gestartet

Anmeldung zum 3erCup mit Linz-Triathlon, Obertrum und Steeltownman gestartet 1

Bereits seit 2013 ist der 3er Cup ein fixer Bestandteil in der Österreichischen Triathlonszene. Auch 2021 gibt es drei unterschiedliche Distanzen vom Linz Triathlon, Trumer Triathlon und Steeltowman zum Spezialpreis. Nur die Reihenfolge der Veranstaltungen hat sich geändert!

Der Abschlussbewerb ist der Steeltownman am 21. August mit der Sprintdistanz. Eröffnet wird die Serie mit der Olympischen Distanz beim Linztriathlon am 5. Juni. Wie gewohnt präsentiert sich Mitte Juli der Trumer Triathlon mit der Mitteldistanz.

Die Anmeldung zu allen drei Bewerben erfolgt in einem Anmeldevorgang über das Anmeldeportal des Linz Triathlons. In Kombination ist die Sammelanmeldung natürlich günstiger als die Einzelanmeldung!

Veranstalter setzen auf bewährte Partnerschaft!

Die drei Veranstalter schätzen die langjährige Partnerschaft seit 2013, die vor allem sehr unkompliziert sowohl für die Teilnehmer als auch die ausgetragenen Bewerbe erfolgt. Eine Erweiterung der Partnerschaft auf einen vierten Bewerb war mit der Wolfgangsee-Challenge geplant. Da der Bewerb derzeit noch nicht fixiert ist, entschlossen sich die Veranstalter weiterhin auf den 3er Cup zu setzen.

“Mit unseren drei Bewerben wollen wir ein kompaktes Triathlon-Paket zu einem günstigeren Preis für unsere Triathlen anbieten!”, so Peter Weinzierl, mit seinem Verein TriRun Linz erfolgreicher Veranstalter des Linz Triathlon.

Der Organisator des Trumer Triathlon, Sepp Gruber, ergänzt: “Die Linzer Kurzdistanz ist eine optimale Vorbereitung auf die Österreichische Staatsmeisterschaft bei uns in Obertrum. Zum Drüberstreuen ist die Sprintdistanz beim Steeltownman ein perfekter Abschluss unserer Serie!”.

ÖSTM über Mitteldistanz beim Trumer Triathlon!

Die letzte Österreichische Staatsmeisterschaft über die Mitteldistanz in Obertrum am See wird wohl lange in Erinnerung bleiben. Regen und Kälte waren die Zutaten eines wirklich harten Wettkampfes. Obertrum am See, das ansonsten für seine Hitzerennen bekannt ist, zeigt sich von seiner nass-kalten Seite und so mussten die Athleten nicht nur mit den Herausforderungen der Strecke, sondern auch mit den harten Witterungsbedingungen zurechtkommen.

Beatrice Weiß und Andreas Giglmayr kürten sich zu den Siegern dieses denkwürdigen Rennens von 2018! Sieger jedoch waren alle, die erfolgreich dem Wetter getrotzt und überhaupt den Antritt an die Startlinie gewagt haben und letztendlich sich im Ziel die Finishermedaille umhängen durften.

Ganz Triathlon-Österreich ist gespannt, wie die Wetterbedingungen in diesem Jahr sein und welche Athleten ganz vorne um die Podestplätze kämpfen werden. Die Veranstalter freuen sich auf alle TeilnehmerInnen und wünschen eine sensationelle Vorbereitung und ein starkes Rennen.

Tags:

AKTUELLES

Weiterführende Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Ein Leben für den Triathlon: Ruhe in Frieden Gerhard Brandl
Menü
X
X
X