Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

Tolle Nachwuchsleistungen beim Linzer Indoor Aquathlon

Sowohl die Schüler der Klassen A bis E, wie auch die Junioren und Jugendlichen hatten am Wochenende die Möglichkeit zur ersten Leistungsüberprüfung auf der Linzer Gugl. Nach dem Schwimmen im Olympiazentrum des Landes Oberösterreich durften die Nachwuchsathleten – auf TriGeneration genannt – in der Sporthalle der Stadt Linz laufen.

Gestartet wurde dabei nach der Gundersen Methode. Die schnellsten Schwimmer jeder Altersklasse gingen dabei mit ihrem Vorsprung aus dem Schwimmbewerb in den Lauf. Sieger ist jener Athlet, welcher als Erster die Ziellinie überquert.

 

 

Indoor Aquathlon Linz 2016

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu den Spitzenergebnissen. Ein toller Start in die sportliche Saison 2016!

Posted by trigeneration.at on Sonntag, 10. Januar 2016

 

Die Distanzen

   
Schwimmen
Lauf
Schüler E
2010 und 2009
25 m
200 m
Schüler D
2008 und 2007
50 m
400 m
Schüler C
2006 und 2005
100 m
600 m
Schüler B
2004 und 2003
200 m
1400 m
Schüler A
2002 und 2001
300 m
2000 m
Jugend
2000 und 1999
400 m
3000 m
Junioren
1998 und 1997
400 m
3000 m

Die Klassensieger

Bei den Junioren konnte sich Sebastian Schwöllenbach. Der Kaderathlet des ÖTRV lag bereits nach 400 Metern Schwimmen, für welche er 4:28 Minuten benötigte, in Führung und ließ beim abschliessenden 3000 Meter Lauf nichts mehr anbrennen. Mit 09:31 Minuten spulte er genau die Trainervorgaben ab. Auf den Plätzen Zwei und Drei gab es nach dem Schwimmen noch einen Positionswechsel. Rang zwei holte sich, ebenfalls aus dem ÖTRV Nachwuchskader, Lukas Gstaltner mit 14 Sekunden Rückstand. Rang 3 ging an Jan Koller vom P3 Topsport Team mit 32 Sekunden Rückstand. Bei den weiblichen Junioren siegte Hannah Moser vor Sara Vockner und Mona Ritter. Moser feierte dabei nach einem Jahr mit vielen Verletzungen ein eindrucksvolles Comeback im Triathlon und ging bereits frühzeitig auf der Laufstrecke an der bis dahin führenden Sara Vockner vorbei.

Jakob Fink (LLZ Triathlon NÖ) ging erstmals in der Jugendklasse an den Start und holte sich mit einem starken Laufsplit den Sieg. Nach dem Schwimmen lag er noch 7 Sekunden hinter dem Führenden. Mit 09:49 Minuten für 3000 Meter auf der 200 Meter in der Linzer Sporthalle zog er aber noch am Führenden vorbei und holte sich den Sieg. Bei den weiblichen Jugendlichen siegte Anne Strujik. Nach dem Schwimmen noch auf Platz drei liegend, holte sie sich mit der zweitschnellsten Laufzeit den Sieg vor Julia Bauböck und Katja Hufnagl.

Bei den Schülern E gewann bei den Mädchen Elina Meichel von den RATS Amstetten und bei den Burschen Silas Schneider. Alexander Meichel (RATS Amstetten) und Esmee De Haan siegten bei den Schülern D. Tabea Huys und Simon Freisinger bewältigten die 100 Meter Schwimmen und 600 Meter Laufen der Schüler C am schnellsten. Klemens Oberleithner (LLZ Triathlon NÖ), Österreichischer Meister in seiner Klasse holte sich auch in Linz beim Aquathlon den Sieg bei den Schülern B. Bei den weiblichen Schülern B siegte Lara Tonak. Erber Katharina vom ÖTRV Nachwuchs und Alex Webb holten sich die Siege in der Klasse Schüler A.

 

Kommentare

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X