Sara Vilic sensationell auf Rang 7

Im Schlusssprint an den Konkurrentinnen vorbei

Sara Vilic stieg mit einer soliden Schwimmleistung als 17. aus dem Wasser und schloss am Rad rasch auf die große Führungsgruppe auf. Die weiteren Österreicherinnen, Lisa Perterer und Julia Hauser, gingen mit etwas mehr als einer Minute Rückstand in einer kleinen Radgruppe auf die Radstrecke. Auf dem letzten Radkilometer kam es dann in der Spitzengruppe zu einem Massensturz. Sara Vilic konnte diesem entgehen und an 10. Stelle liegend auf die Laufstrecke wechseln.

In einem spannenden Schlusssprint setzte sich die junge Kärntnerin gegen fünf Konkurrentinnen durch und holte zum zweiten Mal in ihrer Karriere den 7. Platz in einem WM-Serienrennen. Lisa Perterer erreichte den 35. Platz und Julia Hauser kam auf dem 46. Platz ins Ziel. Der Sieg ging an die Britin Jodie Stimpson.

„Sara Vilic hat super gekämpft und eine sehr gute Leistung gezeigt! Nur elf Sekunden fehlten Lisa Perterer heute, um gemeinsam mit der starken Radfahrerin Nicola Spirig aus dem Wasser zu steigen. Wäre sie hier drangewesen, wäre sie vorne am Rad abgestiegen und hätte mit der siebtbesten Laufzeit für eine weitere Top-Platzierung gesorgt“, freut sich ÖTRV-Sportdirektor Robert Michlmayr über die guten Leistungen der österreichischen Athletinnen am heutigen Tag.

2016 ITU World Triathlon Abu Dhabi (VAE), Damen

Olympische Distanz (1500 m Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen)

1. Jodie Stimpson (GBR), 1:56:10 h

2. Ashleigh Gentle (AUS), 1:56:19 h

3. Helen Jenkins (GBR), 1:56:26 h

7. Sara Vilic (Schwimmaktivclub Klagenfurt, K), 1:57:25 h

35. Lisa Perterer (HSV Triathlon Kärnten, K), 2:00:48 h

46. Julia Hauser (Triathlonclub Kagran, W), 2:01:49 h

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X