TVB Klagenfurt
Triathlon Szene Österreich

Positiver Dopingfall beim Trumer Triathlon

Beim Trumer Triathlon wurden im Rahmen der Staatsmeisterschaften auch Dopingkontrollen bei Age Group Athleten durchgeführt. Dabei kam es bei einem Athleten der Altersklasse M45, der den Bewerb vorzeitig beenden musste zu einer positiven Dopingprobe. Nach 48 Minuten im Wasser und 2:51 auf der 90 Kilometer Radstrecke stieg der Athlet vorzeitig beim Laufen aus dem Bewerb aus. In St. Pölten beim IRONMAN 70.3 kam der Athlet auf eine Zeit von 05:16:27 Stunden.

Über mögliche Dopingfallen für Age Grouper in der Form von Asthmasprays und Hustensäfte haben wir hier aufmerksam gemacht.

Erst gestern hatten wir darüber berichtet, dass die Kontrollen der Nationalen Anti Doping Agentur im Triathlonbereich zurückgefahren wurden. Untenstehend die Presseaussendung.

Presseaussendung

Die gemäß § 4a Abs. 1 Anti-Doping Bundesgesetz eingerichtete Österreichische Anti-Doping Rechtskommission (ÖADR) erstattet nachstehende Pressemitteilung über ein bei der ÖADR anhängiges Anti-Doping-Verfahren:

gegen      Hans Wolfgang FRASS (Triathlon)

wegen      Verstoß gegen die Anti-Doping Bestimmungen
                Art. 21.1 und 21.2 iVm Art 2.6 ITU Anti Doping Rules 2015 
                Vorhandensein der verbotenen Wirkstoffe Ephedrin (S6. Stimulantien)
                und Betamethasone (S9. Glucocorticoide)


Entscheidung

Suspendierung mit Wirkung vom 31.08.2015

bis zum Abschluss des bei der ÖADR anhängigen Anti-Doping-Verfahrens

Als Unabhängige Dopingkontrolleinrichtung iSd § 4 iVm 14a Anti-Doping Bundesgesetz idF BGBl I 93/2014 (ADBG) hat die NADA Austria gegen Hans Wolfgang FRASS einen Antrag betreffend die Verhängung von Sicherungsmaßnahmen (vorläufige Suspendierung) gemäß den Regelungen des zuständigen (internationalen) Sportfachverbandes ITU eingebracht.

Den diesem Prüfantrag beigefügten Unterlagen ist zu entnehmen, dass der Beschuldigte Hans Wolfgang FRASS im Rahmen einer am 19.7.2015 in Obertrum im Zuge der Österreichischen Staatsmeisterschaften (Mitteldistanz) durchgeführten In-Competition-Control (ICC) eine Urinprobe abgegeben hat. Die Analyse dieser Probe ergab das Vorhandensein von verbotenen Substanzen, nämlich Ephedrin und Betamethasone. 

Gemäß Art. 7.9 ITU Anti Doping Rules war der Athlet aufgrund des von der Norm abweichenden Analyseergebnisses der A-Probe, in der zwei verbotene Wirkstoffe nachgewiesen wurden, nach erfolgter erster Überprüfung und Mitteilung an den Athleten vorläufig zu suspendieren.

Kommentare

Schlagworte
TVB Klagenfurt

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X