Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

Perterer und Knabl erneut mit top Platzierungen

Knapp am Podium vorbei

Nur 22 Sekunden fehlten der Kärtnerin Lisa Perterer heute auf das Podium, etwas mehr als eine halbe Minute auf den Sieg. Nach ihrem 2. Platz in der Vorwoche, konnte sie heute mit dem 4. Platz wieder mit einer Topleistung überzeugen. Sara Vilic wurde mit der schnellsten Schwimmzeit (18:23 min) heute 15. Der Sieg bei den Damen ging wie letzte Woche wieder an Olympiasiegerin und Europameisterin Nicola Spirig (SUI).

Ergebnis ITU Triathlon World Cup, Cartagena (COL), 12.10.2014, Damen

Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen / 40 km Radfahren / 10 km Laufen)

1. Nicola Spirig (SUI), 1:55:21

2. Paula Findlay (CAN), 1:55:30

3. Katrien Verstuyft (BEL), 1:55:46

4. Lisa Perterer (HSV Triathlon Kärnten, K), 1:56:08

15. Sara Vilic (WFV Finkenstein am Faakersee, K), 1:58:02

23. Theresa Moser (RC Figaro Sparkasse Lienz, T), 2:00:05

35. Julia Hauser (Triathlonclub Kagran, W), 2:03:01 

Sturm und Überschwemmungen bei den Herren

Kurz nach dem die Damen im Ziel waren, fiel für die Herren der Startschuss. Durch einen plötzlich eintretenden sintflutartigen Regen und einen starken Sturm, waren ie Bedingungen bei den Herren heute sehr schwierig! „Die Straße war völlig überschwemmt und extrem starke Windböen wehten einige Hindernisse auf die Strecke“, so Lukas Hollaus der 20. wurde! Als bester ÖTRV-Athlet konnte Alois Knabl heute mit dem 10. Platz aufzeigen. Lukas Pertl musste bei seinem zweiten Weltcup das Rennen leider frühzeitig aufgeben (Magenprobleme). Der Sieg ging an den Franzosen Pierre Le Corre.

 

Ergebnis ITU Triathlon World Cup, Cartagena (COL), 12.10.2014, Herren

Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen / 40 km Radfahren / 10 km Laufen)

1. Pierre Le Corre (FRA)

2. Sven Riederer (SUI)

3. Dorian Coninx (FRA) 

10. Alois Knabl (Raika Tri Telfs, T)

18. Lukas Hollaus (TV Zell/See, S)

DNF Lukas Pertl (Bergbiker Gastein, S)

 

Ausblick

Julia Hauser, Lukas Hollaus und Thomas Springer werden morgen gleich die Weiterreise zum letzten Weltcuprennen der Saison nach Tongyeong (KOR) antreten, um dort noch einmal Punkte für die Olympiaqualifikation und Weltrangliste zu sammeln.

Kommentare

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X