Lorber und Donner gewinnen in Velden 1
Triathlon Szene Österreich

Lorber und Donner gewinnen in Velden

Bei den Herren löste sich gleich nach dem Schwimmen eine Vierergruppe mit Martin Jandl, Christoph Lorber, Thomas Jandl und Boris Scherwitzl aus dem Spitzenfeld im Hauptbewerb heraus. In der Wechselzone ereignete sich für Martin Jandl ein gravierender Fehler, bei dem er disqualifiziert wurde. Lorber (HSV/1:00:06), der mit der Startnummer eins startete, konnte sich somit auch über den Tagessieg freuen. Thomas Jandl (HSV/1:00:58) verdrängte mit seinem zweiten Platz den 23-jährigen Scherwitzl (Kelag Energy Triathlon Team/1:01:23) auf den dritten Platz.
 
Auch bei den Damen konnte sich wie im Vorjahr Martina Donner (Kelag Energy Team Triathlon/1:08:42) über den ersten Platz vor Constance Mochar (Schwimm Aktiv Club/1:10:13) freuen. Die 30-jährige Martina Hinterreither vom NCB Triteam errang mit einer Zeit von 1:15:08 den dritten Platz.

Neben der tollen Stimmung, die in der Fanmeile herrschte, freue ich mich darüber, dass der Triathlon in Velden boomt“, so der Veranstalter und Obmann des Vereins “Sport am Wörthersee” Werner Uran. Es sei auch gelungen, im Teilnehmerfeld jung und alt, Einsteiger und ambitionierte Profiathleten aus dem In- und Ausland zu sehen.
 
Darüber hinaus fand am Vortag ein Kinderaquathlon mit rund 300 Kindern aus ganz Kärnten statt. “Es ist sensationell wie die kleinen Athleten dem Sport nacheifern”, freute sich Uran über das sportliche Wochenende für alle Generationen in Velden abschließend.

Tags:

Weiterführende Beiträge

Paula Findlays 2. Streich in Kitzbühel
Wettergott hatte Einsicht mit dem Salzburgerland Triathlon
Menü
X
X
X