Ekoi
Triathlon Szene Österreich

Lemuela Wutz und Peter Huber gewinnen Sprintdistanz in Trum

Fast 800 Athleten waren bei perfekten äußeren Bedingungen und toller Stimmung beim Kids-, Fun- und Sprinttriathlon, im Rahmen dessen auch die Salzburger Landesmeisterschaften ausgetragen wurden, am Start.

War das Wetter am Vormittag für die knapp 150 Kinder beim Kindertriathlon noch sehr angenehm und trocken, wurde dieses perfekte Sportwetter am Nachmittag nur kurzfristig durch den Salzburger Schnürlregen unterbrochen, so dass am Ende alle Teilnehmer bei Sonnenschein finishen konnten. Aber ob Sonnenschein oder nicht, Wetter hin oder her, für Sonnenschein sorgten ohnedies die vielen hochmotivierten Athleten – und genau das ist Trumer Triathlon.

Lemuela Wutz und Peter Huber waren die Sieger auf der Sprintdistanz, Julia Bauböck und Peter Huber Salzburger LandesmeisterIn

750 m Schwimmen, 25,4 km Radfahren und 5,2 km Laufen galt es auf der Sprintdistanz mit einer selektiven Radstrecke und Neoprenverbot zu absolvieren. Peter Huber, AUT, vom Team ESIN-Trisports, siegte in einer Zeit von 1:14:01,7 vor Johann Grundbichler, AUT, Power Sport Team, 1:14:44,4 und Manuel Hückel, AUT, ProTeam Mohrenwirt, in einer Zeit von 1:16:22,3.

Peter Huber konnte damit seinen Landesmeistertitel aus dem Vorjahr verteidigen und Julia Bauböck, Gesamtdritte, wurde Salzburger Landesmeisterin.

Bei den Damen siegte Lemuela Wutz, AUT, HSV Kärnten, in einer Zeit von 1:25:05,4 vor Sabrina Exenberger, AUT, Wave Tri Team TS Wörgl, 1:25:56,3 und Julia Bauböck, AUT, Trumer Tri Team, in einer Zeit von 1:26:50,0.

Raphael Eichinger und Olivia Heindl Sieger beim Funtriathlon

Mit den 250 m Schwimmen, 12,5 km Radfahren und 2,5 km Laufen kamen bei den Herren Raphael Eichinger, AUT, vom TTC Innsbruck mit einer Zeit von 0:38:06,5 und Olivia Heindl, AUT, von RATS Amstetten mit einer Zeit von 0:46:03,6 am besten zurecht.

150 hochmotivierte Kinder beim Kids-Triathlon

Schon am Vormittag wurde der Kids-Triathlon ausgetragen. Je nach Altersklasse gab es unterschiedliche Distanzen zu bewältigen. Dominierte beim Aufwärmen noch die Müdigkeit, war spätestens beim Start bzw. Sprung in das angenehm 25 Grad warme Wasser diese vorbei und der Fokus auf den Triathlon gerichtet. Im Ziel angekommen gab es die ersehnte Finisher-Medaille, eine tolle Siegerehrung mit Pokalen und Sachpreisen und schon vorab ein prall gefülltes Starterpaket.

Ergebnisse Funtriathlon powered by Raiffeisen (250 m / 12,5 km / 2,5 km) 

Damen

  1. Olivia Heindl, AUT, RATS Amstetten 0:46:03,6
  2. Eva Bamberger, AUT 0:47:06,1
  3. Anja Sorger, AUT, Tri Dornbirn 0:47:12,8

Herren

  1. Raphael Eichinger, AUT, TTC Innsbruck 0:38:06,5
  2. Adrian Stieger, AUT, PSV Tri Linz 0:38:54,8
  3. Niklas Keller, AUT, RATS Amstetten 0:39:05,9

Ergebeisse Sprintdistanz powered by APG (750 m / 25,4 km / 5,2 km)

Damen

  1. Lemuela Wutz, AUT, HSV Kärnten 1:25:05,4
  2. Sabrina Exenberger, AUT, Wave TriTeam TS Wörgl 1:25:56,3
  3. Julia Bauböck, AUT, Trumer Tri Team 1:26:50,0

Herren

  1. Peter Huber, AUT, ESIN-Trisports 1:14:01,7
  2. Johann Grundbichler, AUT, Power Sport Team 1:14:44,4
  3. Manuel Hückel, AUT, ProTeam Mohrenwirt 1:16:22,3

Kommentare

Schlagworte
Ekoi

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X