Extrem – Mürzman Duathlon für Extreme Duathleten

Seinem Namen wurde der Mürzman in diesem Jahr voll gerecht. Die Wetterbedingungen waren an diesem Wochenende eher für den Wintersport als für einen Duathlon geeignet.

Trotz allem hatten sich einige Athleten entschlossen diese Herausforderung anzunehmen.

Bei den Einzelstartern konnte sich Michael Strasser vom LTC Seewinkel den Sieg in guten 5:14:22 holen, gefolgt von Christoph Marak in 5:20:26 und Johannes Hiesmayr  in 5:43:31 . Die einzige Dame Erika Tiefengraber konnte nach 7:58:29 den Bewerb finishen.

Bei den 2er Staffeln konnten “Cerro Torre” in 4:38:56 gewinnen, gefolgt von den “Slowmotion Athleten” in 5:13:45 und als 3. Staffel konnte die “Sportunion Perchtoldsdorf” in 5:21:21 finishen. Die einzige 3er Staffel “Feuerwehr Neuberg” konnte in 5:34:45 finishen.

Beim Hobbybewerb konnte sich Rainer Prüller vom SU TRi Styria den Sieg in 46:04 holen, knapp gefolgt von Christoph Schlagbauer in 46:21 und Philip Reiner in 48:30

Hole dir die aktuellen Trinews Nachrichten auf dein Device und abonniere unser Service

Kommentare sind geschlossen, aber trackbacks und Pingbacks sind offen.

X
X
X