TVB Klagenfurt
Triathlon Szene Österreich

Age Group Athlet für vier Jahre gesperrt

Über den aktuellen Dopingfall im Österreichischen Triathlonsport haben wir bereits ausführlich (Dopingfall Frass, Stellungnahme Athletoffene Fragen) berichtet.

Nun fällte die Österreichische Anti-Doping Rechtskommission (ÖADR) ein Urteil. Untenstehend dieses im Wortlaut:

 

Die gemäß § 4a Abs. 1 Anti-Doping Bundesgesetz eingerichtete Österreichische Anti-Doping Rechtskommission (ÖADR) erstattet nachstehende Pressemitteilung über ein bei der ÖADR abgeführtes Anti-Doping-Verfahren:

gegen      Hans Wolfgang FRASS (Triathlon)

wegen      Verstoß gegen die Anti-Doping Bestimmungen
                Art. 21.1 und 21.2 iVm Art 2.6 ITU Anti Doping Rules 2015 
                Verwendung und Besitz der verbotenen Substanzen
                Testosteron (S1.1.a. Anabol-androgene Steroide),
                Ephedrin (S6. Stimulantien) und Betamethasone (S9.Glucocorticoide)

 

Entscheidung

Verhängung einer 4-jährigen Sperre ab dem 19.07.2015 (Ende 18.07.2019 um 24:00 Uhr)

Als Unabhängige Dopingkontrolleinrichtung iSd § 4 iVm 14a Anti-Doping Bundesgesetz idF BGBl I 93/2014 (ADBG) hat die NADA Austria gegen Hans Wolfgang FRASS am 20.08.2015 einen Prüfantrag wegen eines Verstoßes gegen geltende Anti-Doping Bestimmungen bei der ÖADR eingebracht.

Das von der ÖADR durchgeführte Verfahren ergab unter Berücksichtigung der vorgelegten Beweise, dass Hans Wolfgang FRASS des Verstoßes gegen die Anti-Doping Bestimmungen schuldig zu sprechen war. Dies, da er zwischen September 2014 und Mitte 2015 Testosteron-Propionate erworben, besessen und konsumiert hat und er im Rahmen einer am 19.7.2015 in Obertrum im Zuge der Österreichischen Staatsmeisterschaften (Mitteldistanz) durchgeführten In-Competition-Control (ICC) eine Urinprobe abgegeben hat. Die Analyse dieser Probe ergab das Vorhandensein von verbotenen Substanzen, nämlich Ephedrin und Betamethasone.

Die Sperre beginnt mit dem Tag der Dopingkontrolle am 19.07.2015 und endet am 18.07.2019 um 24:00 Uhr. Hans Wolfgang FRASS wurde weiters zum Ersatz der Kosten des Verfahrens verpflichtet.

Die Entscheidung der ÖADR ist vorbehaltlich allfälliger Einsprüche durch die Welt-Anti-Doping-Agentur oder den zuständigen Internationalen Verband rechtskräftig, da keine der Verfahrensparteien innerhalb einer 4-wöchigen Frist ein Rechtsmittels erhoben hat.  

 

Wien, am 22.10.2015

Mag. Gerhard Propst

Kommentare

Schlagworte
TVB Klagenfurt

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X