Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

Tolle Teilerfolge der Österreicher beim Weltcup in Neuseeland

Gute Teilleistungen

Der Tiroler Alois Knabl startete gut in das Rennen und konnte nach dem Schwimmen vorne in einer 36 Mann starken Gruppe das Tempo mitbestimmen. „Das Schwimmen war sehr schnell und hart, weil es extrem wellig war, am Rad fühlte ich mich gut!“, so der Tiroler Knabl. Thomas Springer wechselte mit knapp über einer Minute Rückstand auf die Radstrecke.

Nach den 20 Radkilometern stellte Knabl sein Rad mit fünf Sekunden Rückstand ab. Springer hatte zu diesem Zeitpunkt bereits 2:03 Minuten auf den Südafrikaner Richard Murray verloren. Wie auch der Führende Murray mussten die beiden ÖTRV-Athleten in die Penalty-Box, da sie den Helm in der falschen Box abgelegt haben und dadurch eine bessere Platzierung vergaben. Eine starke Leistung auf den abschließenden drei Runden konnte dann Thomas Springer mit der elftbesten Laufzeit abliefern. Alois Knabl wurde letztendlich 24. und Thomas Springer 45. Der Sieg ging an den Favoriten Richard Murray aus Südafrika.

»Mit der Platzierung bin ich überhaupt nicht zufrieden«, so Springer nach dem Rennen. »Aber um etwas Positives zu sagen: So gut habe ich mich beim Laufen lange nicht gefühlt.« 

Gesundheitsbedingte Aufgabe von Hauser

Auf Grund einer bakteriellen Infektion, die sie die ganze Woche schon beschäftigte, ging Julia Hauser heute nicht ganz fit in den Wettkampf. Sie musste nach dem Schwimmen das Rennen leider aufgeben. Der Sieg ging in einem spannenden Finish an die US-Amerikanerin Kaitlin Donner.

 

2015 New Plymouth (NZL) ITU Triathlon World Cup, Elite Herren

Sprintdistanz (750 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen)

 

1. Richard Murray (RSA), 52:38 min

2. Alexander Bryukhankov (RUS), 52:59 min

3. Kristian Blummenfelt (NOR), 53:02 min

24. Alois Knabl (Raika Tri Telfs, T), 53:55 min

45. Thomas Springer (Union LTU Linz, OÖ), 55:18 min

 

2015 New Plymouth (NZL) ITU Triathlon World Cup, Elite Damen

Sprintdistanz (750 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen)

 

1. Kaitlin Donner (USA), 01:00:18 h

2. Renee Tomlin (USA), 01:00:20 h

3. Vendula Frintova (CZE), 01:00:25 h

DNF Julia Hauser (Triathlonclub Kagran, W)

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X