Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

Ruttmann und Kumhofer Österreichische Meister auf der Kurzdistanz

Um 08:30 Uhr – zum Schwimmstart der Österreichischen Meisterschaften über die Olympische Distanz zeigte das Thermometer ganze 12 Grad Celsius an. Zusätzlich regnete es auch stark und auf der Radstrecke kam den Athleten eine Portion Wind entgegen. Im Vordergrund für alle Athleten stand nur eines: Möglichst unversehrt von der anspruchsvollen Radstrecke zurückkommen und auf den abschließenden 10 Kilometern nochmals alles zu geben.

Der Linzer Dominik Dür, PSV Tri-Linz war für die Veranstalter zu schnell im Wasser. Als er nach knapp über 17 Minuten aus dem Wasser stieg, verwehrten ihm die Helfer kurzzeitig den Weg in die Wechselzone und schickten ihn „in die zweite Schwimmrunde“. Die hatte der ehemalige Leistungsschwimmer zu diesem Zeitpunkt allerdings bereits absolviert, und so lief er unbeirrt als Führender in die erste Wechselzone. Den starken Radfahrern Paul Ruttmann, Markus Fachbach und Niko Wihlidal konnte er auf dem Rad nicht mehr folgen. Nach einem Sturz konnte er den Bewerb aber noch finishen.

Paul Ruttmann, PSV Tri-Linz erwischte einen perfekten Tag und hat „sein Ding so richtig duchgezogen“, wie er nach dem Zieleinlauf meinte. Mit einer Zeit von 2:04:30,1 siegte er vor Markus Fachbach (2:05:56,1), ProTeam  Mohrenwirt und dem Drittplatzierten Nikolaus Wihlidal (2:11:22,2), Top Team Tri NÖ.

Bei den Damen siegte Simone Kumhofer, TV Zell am See, in einer Zeit von 2:22:43,5 vor Anna Przybilla, TriTeam Wels (2:24:21,5) und Elena Illeditsch, Team Erdinger Alkoholfrei (2:25:17,8).

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X