Ekoi
Triathlon Szene Österreich

Rio 2016: Alistair Brownlee kürt sich zum ersten Doppeloylmpiasieger

Die Entscheidung beim Olympischen Triathlon in Rio de Janeiro ist wohl bereits in der Auftaktdisziplin gefallen. Die Brownlee Brüder nahmen als einzige Favoriten am Weg zur ersten Boje einen etwas weiteren Weg in Kauf, konnten so allerdings unbehindert den Wettkampf in Angriff nehmen. Hinter den schnellen Schwimmern Varga und Shoeman setzten sie sich in der Spitze fest. Gemeinsam stiegen sie in der ersten Spitzengruppe aus dem Wasser und machten sofort auf dem Rad Druck. Ihr ärgster Konkurrent Mario Mola benötigte für die 1.500 Meter im offenen Meer 20 Sekunden länger und verpasste den Sprung in die erste Spitzengruppe am Rad. Für Thomas Springer war der Bewerb bereits nach dem Schwimmen vorbei. Der Salzburger verlor zwei Minuten auf die Spitze und lief als letzter Athlet in die erste Wechselzone.

Auf der anspruchsvollen 40 Kilometer Radrunde, in der in jeder Runde einen schweren Anstieg zu bewältigen war harmonierte die 10-köpfige Spitzengruppe und baute ihren Vorsprung auf die starken Läufer Mola und Murray auf etwa 80 Sekunden aus.

Vincent Luis versuchte anfangs auf der Laufstrecke dem Tempo der Brownlee Brüder zu folgen. Die Harakiri Aktion ging für den Franzosen leider nicht auf. Er musste die beiden Briten bald ziehen lassen. Bei Kilometer sechs verschärfte Alistair Brownlee nochmals das Tempo und konnte nun auch seinen Bruder Jonathan distanzieren. Der Kampf bis zum letzten Meter blieb aus! Alistair Brownlee machte den Sack zu, schnappte sich ein paar hundert Meter vor dem Ziel die britische Flagge und ließ sich beim Zieleinlauf feiern. Alistair Brownlee ist nun der erste Doppelolympiasieger im Triathlon.

Hinter Alistair Brownlee lief sein Bruder Jonathan auf Rang Zwei ins Ziel. Rang Drei ging an Henri Shoeman aus Südafrika, der sein Glück selbst kaum fassen konnte. Mit der schnellsten Laufzeit lief Richard Murray noch auf Rang Vier nach vorne – verpasse den Sprung auf das Podest allerdings um sieben Sekunden.

Abgeschlagen kam Thomas Springer auf Rang 47 mit einem Rückstand von etwa 10 Minuten ins Ziel.

Das Ergebnis aus Rio

1. Alistair Brownlee GBR 1:45:01
2. Jonathan Brownlee GBR + 0:06
3. Henri Schoeman RSA 0:42
4. Richard Murray RSA 0:49
5. Joao Pereira POR 0:51
6. Marten van Riel BEL 1:02
7. Vincent Luis FRA 1:11
8. Mario Mola ESP 1:25
47. Thomas Springer AUT 10:13

Hier unser Live Ticker zum nachlesen

Live: Der Olympische Triathlon der Herren mit Thomas Springer

 

Kommentare

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X