Triathlon Szene Österreich

Luftensteiner überrascht bei Junioren Europacup

Große Premiere für Peter Luftensteiner! Der junge Nachwuchsathlet des PSVTri-Linz stand am Wochenende gemeinsam mit Kilian Höllmüller beim Junioren Europacup in Tulcea, Rumänien am Start. Nach Rang 44 Ende Juli in Tabor konnte er in Tulcea sein Potential ausschöpfen und sorgte für eine kleine Sensation. Während an der Spitze der Ungar Gergo Soos ein einsames Rennen ablieferte, kämpfte dahinter eine dreiköpfige Verfolgergruppe mit dem Linzer Peter Luftensteiner um die weiteren Podestplätze. Gemeinsam stiegen sie nach 20 Kilometern in der zweiten Wechselzone ab und suchten die Entscheidung beim abschließenden fünf Kilometer Lauf.

Mit der viertschnellsten Laufzeit aller Junioren sicherte sich Luftensteiner den undankbaren vierten Platz, feierte aber den größten Erfolg seiner jungen Nachwuchskarriere. 35 Sekunden fehlten dem ÖTRV Duathlon Nationalteam Athleten schlußendlich auf den Podestplatz.

Kilian Höllmüller holte sich einen guten 14. Gesamtrang

Tags:

Weiterführende Beiträge

Steger siegt bei Challenge Walchsee
Wihlidal siegt bei klassischem Podersdorf Wetter über Olympische Distanz
Menü
X
X
X