Challenge Forte Village
Triathlon Szene Österreich

Heisse Bedingungen bei IRONMAN Frankfurt am Wochenende

Auf Top-Profis wie Julia Gajer, Sebastian Kienle, Jan Frodeno und Frederik van der Lierde wartet also nicht nur der erste Saisonhöhepunkt, sondern vor allem die Herausforderung, ein taktisch perfektes Rennen abzuliefern. 3000 Altersklassen-Athleten stehen ebenfalls an der Startlinie.

Derzeit zeigt das Thermometer in Frankfurts Umgebung rund 28 Grad Celsius – Tendenz steigend. Nach hawaiiverdächtigen 37 Grad Celsius am Samstag, soll es am Renntag der IRONMAN European Championship zwar etwas abkühlen, dennoch: Die angesagten 35 Grad dürften die 226 Kilometer lange Wettkampfstrecke zu einem Glutofen machen.

„Ein extrem heißer Wettkampftag bedeutet nicht nur für die Athleten, sondern auch für unser Team eine besondere Herausforderung. Wir haben 14 Tonnen Eis bestellt und unsere Salzvorräte noch einmal aufgestockt“, sagt Björn Steinmetz, Managing Director der IRONMAN Germany GmbH. „Unser Appell an die Athleten ist: Geht es etwas ruhiger an, der Sonntag wird kein Tag, um persönliche Bestzeiten aufzustellen.“

Neue Regeln – kommt Neopren-Verbot?

In der Geschichte der IRONMAN Europe Championship wurde erst einmal, im Jahr 2010, ein Neopren-Verbot ausgesprochen. 2015 könnte es zu einer Wiederholung kommen. Exakt 21,7 Grad Wassertemperatur werden aktuell am Langener Waldsee gemessen. Das neue Regelwerk von IRONMAN sieht ein Neoprenverbot für Profis ab einer Wassertemperatur von 21,9 Grad Celsius vor; Altersklassenathleten müssen ab einer Wassertemperatur von 24,5 Grad Celsius auf ihren Neoprenanzug verzichten. Schnelle Schwimmer verlieren dadurch auf der 3,8 Kilometer langen IRONMAN-Schwimmdistanz zwischen drei und vier Minuten. 

Drei schnelle Tipps für Sport an heißen Tagen:

  • Regelmäßig trinken und entweder dem Getränk eine Prise Salz zufügen oder Salztabletten mitnehmen, um den Natriumverlust durch das Schwitzen auszugleichen und Muskelkrämpfe zu vermeiden.
     
  • Den Kopf mit einer Kappe schützen und ihn sowie den Körper kühl halten. Zum Beispiel mit in kaltem Wasser getränkte Schwämme, die man über dem Kopf ausdrückt oder in den Wettkampfdress steckt, sowie kühle, nasse Handtücher oder Coolpacks, die man in den Nacken legt.
     
  • Sonnenbrille mit UV-Schutz und eventuell eine Schwimmbrille mit dunkel getönten Gläsern tragen, um die Augen zu schützen und gute Sicht zu behalten. Vor dem Start die nicht von Stoffe bedeckten Körperpartien mit wasserfester Sonnenmilch eincremen.

Weitere Tipps für Hitze Wettkämpfe haben wir hier für euch zusammengefasst.

Kommentare

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X